Riven gegen Yasuo:

1v1, in Daten

HELLSEHER-BLOG

JEOPARDY
HAUPTCHAMPION: RIVEN
BLAUSTOISE
YASUO-ENTHUSIAST

JEOPARDY: Hallo zusammen, ich bin Jeopardy, selbsternannter einziger Rivenspieler bei Riot, und heute ist Blaustoise bei mir, der nach einem zwanglosen Turnier zweitbester Yasuo bei Riot ist.

BLAUSTOISE: Willkommen zu dem wahrscheinlich letzten datenbezogenen Beitrag, den Jeopardy und ich schreiben dürfen. Wenn uns Nancymon noch mal in den Hellseher-Blog einlädt, haben wir versagt.

JEOPARDY: Ich bin hier, um über den Champion mit den von Natur aus talentiertesten Spielern in ganz League of Legends zu reden: Riven, die Verbannte. Und als extremes Gegenteil dazu wird Blaustoise Daten über Yasuo teilen, der Champion, der sich um den eigenen Nexus wie um seinen Meister kümmert – er treibt sich irgendwo herum, anstatt ihn zu verteidigen und lässt ihn einfach sterben.

BLAUSTOISE: Es ist völlig irrelevant, ob dein Nexus dran glauben muss, solange man dieses wahnsinnig gute 1v3 für ein Yasuo-Video bekommt. Sogar in seiner Hintergrundgeschichte hält Yasuo an seinen Prioritäten fest.

JEOPARDY: Im nächsten Abschnitt werfen wir einen Blick auf die Daten, die unser neuer Gameplay-Analyst Benign Lime ermittelt hat. Seine Beispieldaten schließen alle Ranglistenspiele in Riot-Regionen vom 20. Mai bis zum 1. Juni 2017 mit ein.



REINE VERGLEICHSDATEN


Übersicht
Als Gegner
Im Team
Für sich selbst

BLAUSTOISE: Yasuo hat eine höhere Gewinnrate. Fertig! Mehr gibt’s nicht zu sagen.

JEOPARDY: Yasuos Gesamtgewinnrate mag vielleicht höher als Rivens sein (51,3 % gegen 51,0 %), aber sie hat die höhere Gewinnrate, wenn sich Yasuo im gegnerischen Team befindet (51,0 % gegen 49,0 %). Vielleicht beweist das, dass die Ninja-Tabi Rivens krasse Mechaniken Yasuos Turneinlagen auf der Lane gut kontern?

BLAUSTOISE: Aber was passiert, wenn zwei unbeirrbare Spieler schnell ihre Wahl bestätigen und auf eine unflexible Zusammenstellung treffen, während alle verzweifelt nach magischem Schaden schreien? Die Gewinnrate von Yasuo und Riven im gleichen Team ist 50,0 %, und das obwohl die anderen drei armen unschuldigen Seelen, die in der Championauswahl gefangen sind, um den gemischten Schaden trauern. Vielleicht ist eine reine AD-Zusammenstellung für beide Solo-Lanes gar nicht so schlecht. Allerdings spiele ich bestimmt nicht so schnell im Duo mit Jeopardy.

JEOPARDY: Dabei wollte ich unbedingt vier Divisionen unter meinem Niveau spielen.


Schaden
Mehrfachtötungen
Tode

BLAUSTOISE: Yasuo hat mehr Doppel- und Dreifachtötungen als Riven und etwa zweimal so viele Vier- und Fünffachtötungen. Bei einem Champion, der für aufeinanderfolgende Kombos und Massenkontrolle gemacht ist, sollte man eigentlich davon ausgehen, dass Riven-Spieler ihre Tötungen ebenfalls aneinanderreihen können. Und selbst wenn Yasuo nicht sein „Meisterschaftsstufe 7“-Emote spammt, nachdem er im Alleingang Marc „Tryndamere“ Merrills Lux getötet hat, verursacht er mehr Schaden an Champions, Türmen und Zielen als Riven.

JEOPARDY: Schaden ist ja schön und gut, aber weißt du, was noch toll ist? Kein Essen auf Rädern für das gegnerische Team zu sein. Im Vergleich zu Yasuo stirbt Riven im Durchschnitt einmal weniger pro Spiel – das sind mindestens 300 Gold (Unterstützungen und Terminierungen nicht eingerechnet), ganz abgesehen vom Nachteil durch eine halbe Minute grauen Bildschirm.



BLAUSTOISE: Klar, Yasuos TTU (KDA) ist schlechter, aber dieser Wert hat keine Aussagekraft. Man vergisst sein „0–5–2“-Spiel ebenso schnell, wie man aus seinem „5–0–2“-Spiel eine Höhepunktmontage bastelt.

JEOPARDY: Schon gut, Blau, ich sage ja nicht, dass du diese Saison nicht den einen oder anderen beeindruckenden Triumph in deinen 250+ Ranglistenspielen mit Yasuo hattest. Aber ich hab schon ein paar Mal mitbekommen, wie du mit deinem E dem gegnerischen Team auf Knopfdruck 300 Gold spendierst. Und dann möchte ich noch klarstellen, dass ein wildes Hämmern auf die R-Taste, nachdem euer Malphite bereits die ganze harte Arbeit erledigt hat, nicht als Videomaterial verwendet werden sollte.

BLAUSTOISE: Dafür muss man mehr draufhaben, als um Malphite zu spielen, aber das ist auch nicht schwer. Und wenn wir schon von Können sprechen …



KÖNNEN UND ERFAHRUNG


Lernkurve Riven
Lernkurve Yasuo
Lernkurve Malphite

JEOPARDY: Sind wir mal ehrlich. Egal, auf wessen Seite du stehst, wir müssen zugeben, dass wir beim ersten Spielversuch mit unseren Champions einfach nur ein gefundenes Fressen waren. Beide Champions haben für Anfänger eine Gewinnrate von 40 %, oder wenn dein Name mit „Blau“ beginnt und „stoise“ endet.

BLAUSTOISE: Gut, dass die meisten Yasuo- und Riven-Spieler nach Jahren der Chateinschränkung meinen Namen sowieso nie schreiben werden. Aber zurück zu den Diagrammen. Die X-Achse zeigt, wie viele Spiele ein Spieler mit einem Champion bestritten hat. Die farbige Kurve beschreibt die Gewinnrate des Champions bei einer gewissen Anzahl an Spielen, wie es links an der Y-Achse in jedem Bild angegeben ist.

JEOPARDY: Wie eigentlich zu erwarten, steigt die Gewinnrate für den Spieler normalerweise mit der Anzahl an Spielen an. Allerdings gibt es ein paar Champions mit einer abgeflachten Lernkurve, also ähnelt die frühe Gewinnrate (z. B. nach Spiel Nummer fünf) ihrer Gewinnrate nach beispielsweise Spiel Nummer 100. Champions wie Malphite, Volibear und Miss Fortune haben eher flache Kurven.

BLAUSTOISE: Andere Champions wie Aurelion Sol und Ivern haben steilere Lernkurven: Die Gewinnrate zu Beginn ist niedrig, aber sie werden nach 15–30 Spielen viel stärker. Aber echte Champions haben erweiterte Kurven: Yasuo, Riven und Nidalee haben eine langsam ansteigende Gewinnrate und ihre Lernkurve flacht erst nach Hunderten von Spielen ab.

JEOPARDY: Es ist sehr gut möglich, dass ihr Schwierigkeitsgrad Yasuo und Riven so ansprechend macht. Wir haben aus den unterschiedlichsten Gründen Spaß daran, diese komplexen Charaktere mit höheren Ansprüchen zu meistern. Manche von uns sind intelligente, gebildete Spieler, die eine Herausforderung suchen (wie ich), und andere sind Weeaboos , die von einem eigenen Anime träumen (Blaustoise).

BLAUSTOISE: N-n-nani? Der graue Bereich zeigt uns, wie viele Spieler den Champion bei einer gewissen Anzahl an Spielen gewählt haben, was auch die Y-Achse auf der rechten Seite beschreibt (Prozent an Spielen). Das entspricht auch der Zeit im Spiel, in der man Grau sieht.

JEOPARDY: Riven ist ein sehr beliebter Champion, den viele Spieler einmal antesten wollen. Aber wer Yasuo zum ersten Mal wählt, bleibt mit größerer Wahrscheinlichkeit nach nur ein paar Spielen bei ihm hängen, anstatt sich einen Champion zu suchen, bei dem nicht alle Mitspieler bei der Auswahl kollektiv aufstöhnen, wenn er nur kurz aufblitzt.



JEOPARDY: Aber wer interessiert sich schon für uns jackenloses Fußvolk, das jeden Dezember im Winterwetter von Los Angeles zittert und bibbert? In der Herausforderer-Klasse ist Rivens Gewinnrate 54,6 % im Vergleich zu Yasuos 50,0 %. Das ist ein eindeutiger Beweis dafür, dass sie eine höhere Obergrenze für Können besitzt, wodurch sie auf der höchsten Wettbewerbsstufe alle anderen ausstechen kann. Auf der anderen Seite können die Spieler genauso gut per Münzwurf vorhersagen, ob Yasuo sich für sein Team nützlich erweisen wird.

BLAUSTOISE: Und mit dem neuen 10-Banne-System ist Yasuos Bannrate in der Bronze- und Silber-Liga bei 66 %, während Diamant und höher ihn nur in 43,4 % der Spiele bannen. Tausende talentierte Yasuo-Experten werden ausgebremst, weil sie nur bei einem Drittel ihrer Spiele auf ihren Champion zurückgreifen können. Die Challenger-Gewinnraten lege ich so aus, dass die fiesen Riven-Spieler mehr üben können …


SCHICK ZUM SIEG



JEOPARDY: Wenn du im gegnerischen Team eine Purpurelite-Riven siehst, dann … erst mal herzlichen Glückwunsch, den Skin spielt und sieht fast niemand, und mach dir keine Sorgen: Dieser Skin hat die niedrigste Gewinnrate von alle Riven-Skins. Das hier wäre sicher der richtige Zeitpunkt für eine Warnung über seltsame Zusammenhänge, aber ich bin ein Riven-Spieler und kann mich nicht so lange auf eine Sache konzentrieren.

Die höchste Gewinnrate hat die neuere Meisterschafts-Riven (2016) mit 52,8 %, gefolgt von der krassen Meisterschafts-Riven der zweiten Saison mit 52,4 %. Das ist wenig überraschend, da die Namen „Meisterschaft“ beinhalten und somit nur Erfolg versprechen können. Alles in diesem Teil ist absolut logisch. Vertrau mir, ich kenne mich mit Daten aus.



BLAUSTOISE: Und der beste Yasuo-Skin? Blutmond (52,6 %) schlägt High Noon (52,4 %) nur um Haaresbreite, aber das ist nur der Grundskin. Die kultivierten Yasuo-Spieler interessieren sich für eine definitive Rangliste der „High Noon-Yasuo“-Chromas (alle mit netten Edelsteinnamen):



Jaspis
54,6 %

Obsidian
54,3 %

Smaragd
53,8 %

Saphir
53,8 %

Amethyst
53,6 %
High Noon
52,4 %

Und natürlich müssen wir bei der Gelegenheit ein wenig über PROJEKT: Yasuo mit 51,2 % lachen, der niedrigste aller seiner Skins. Die Yasuo-Community ist sich darüber einig, dass nur Nichtskönner diesen Skin nutzen, und die Zahlen bestätigen dies. Vertrau mir, ich bin Forscher.

JEOPARDY: Ich bin schon gespannt, was Flammende Finsternis Yasuo mit diesen Werten anstellen wird.



SPIELERUMFRAGE/QUALITATIVE UMFRAGE


BLAUSTOISE: Wir wollten eine coole Visualisierung einer Wortwolke präsentieren, bestehend aus Wörtern, die Spieler mit den Champions Yasuo und Riven verbinden. Aber nach einem Blick auf die Antworten kamen wir zu dem Schluss, dass ein Missverständnis aufgetreten sein musste und die Frage als ein Aufruf für medizinische Begriffe und unheilbare Krankheiten verstanden wurde. Wir werden die Umfrage korrigieren und die Ergebnisse ein anderes Mal mit euch teilen.




JEOPARDY: Wir hoffen, dass die von uns vorgestellten Daten aufschlussreich waren und sich unser unvermeidliches Gespräch mit unseren jeweiligen Managern lohnen wird. Bevor wir uns verabschieden, möchten wir dich noch an unser „Licht gegen Dunkelheit -Event erinnern, auch wenn wir von niemandem bei Riot dazu verpflichtet wurden, es in unserem Artikel zu erwähnen. Also wirklich kein bisschen.

BLAUSTOISE: Oder noch besser: Starte ein Solo-Ranglistenspiel oben oder Mitte, wähle Yasuo oder Riven, bitte dein Team darum, sie nicht zu bannen, und schreibe „Das ist mein Smurf“. Schalte dann den Chat stumm und genieße den entehrten Krieger und die Verbannte, wie es die Entwickler beabsichtigt hatten.