Fähigkeiten

Passiv: Bravour

Taric verstärkt seine nächsten zwei normalen Angriffe, immer wenn er eine Fähigkeit einsetzt. Er schwingt diese zwei Angriffe schneller, verursacht erhöhten Schaden und verringert seine Abklingzeiten.

Q: Günstling der Sterne

Taric heilt sich selbst sowie alle Verbündeten in der Nähe abhängig von der Anzahl an Ladungen von Günstling der Sterne, die er gesammelt hat. Mit der Zeit generiert Taric bis zu drei Ladungen.

W: Bastion

Taric und sein verbundener Mitstreiter führen gleichzeitig alle von Tarics Fähigkeiten aus.

Passiv: Bastion erhöht Tarics Rüstung.

Aktiv: Taric verbindet sich mit einem Mitstreiter und bewahrt ihn vor Schaden. Bastion wirkt so lange auf Tarics Verbündeten, bis er die Fähigkeit auf einen anderen Mitstreiter wirkt oder die beiden sich so weit voneinander entfernen, dass die Verbindung unterbrochen wird.

E: Blenden

Taric sendet nach kurzer Verzögerung eine kurze Welle himmlischer Energie in Zielrichtung aus, die alle getroffenen Gegner betäubt.

R: Kosmischer Glanz

Taric ruft die Sterne selbst um Schutz an. Nach einer mäßigen Verzögerung werden er und alle Verbündete in der Nähe ein paar Sekunden lang unverwundbar.

Anfangsphase

Sobald Taric Bastion freischaltet, erhöht der Schild Valorans sowohl sein Unterstützungs- als auch sein Drohungspotenzial sowie seine Möglichkeiten deutlich …

Taric ist ein richtiger Blickfänger in der Lane, und das nicht nur, weil er die Haare schön hat. Wenn er mit Blenden clever zielt, landet er seine altbekannte Betäubung und kann dem Gegner ordentlich eins auf die Rübe geben. Bravour lässt seine Hammerschläge natürlich extra schmerzvoll werden und verringert gleichzeitig deutlich seine Abklingzeiten, so dass er viel schneller die nächste Betäubung abfeuern kann. Wenn er seinen Gegner ein paar Mal mit seinem Hammer bekannt gemacht hat, kann er sich wieder in Sicherheit bringen und dann mit Günstling der Sterne heilen.


Taric hat aber noch viel mehr auf Lager: Sobald er Bastion freischaltet, erhöht der Schild Valorans sowohl sein Unterstützungs- als auch sein Drohungspotenzial sowie seine Möglichkeiten deutlich. Wenn er sich mit seinem Mitstreiter verbindet, kann Taric seine Fähigkeiten auf kreative und intelligente Art und Weise noch effektiver einsetzen. Die doppelte Heilung von Günstling der Sterne bedeutet, dass er nicht mehr die ganze Zeit bei seinem Lane-Kumpel abhängen muss.

Und clevere Positionierung und smartes Zielen mit Blenden kann selbst die entschlossensten Hinterhalte oder Angriffe unter dem Turm zerschlagen. Darüber hinaus ist Bastion nicht nur eine Fähigkeit, die Tarics Schützen vorbehalten ist. Er kann die Fähigkeit auch auf einen verbündeten Jungler wirken, der angetrabt kommt, um ihm einen schnellen schadenabsorbierenden Schild zu verpassen. Dann kann er sich während des Ganks wieder Taric-Dingen widmen. Der kluge Einsatz von Blenden betäubt wieder mehrere Gegner, während Günstling der Sterne Tarics Dschungelfreund am Leben erhält, wenn sie sich auf der Jagd nach einer Tötung weit ins gegnerische Gebiet wagen. Da wir gerade vom Heilen sprechen: Taric sollte sein Spiel um seine Heilfähigkeit aufbauen. Obwohl der Schild Valorans sie ziemlich oft wirken kann, ist es oft ratsam, Günstling der Sterne aufzusparen, bis er alle drei Ladungen gesammelt hat. Die Manakosten verändern sich nicht, aber das voll aufgeladene Q sorgt dafür, dass Tarics Team bei Hinterhalten oder sonstigen offensiven Unternehmungen nicht die Puste ausgeht.

Scharmützel


Kosmischer Glanz zur rechten Zeit kann eine ganze Menge an Selbstmordmissionen in den Bereich eines cleveren und realistischen Spielzugs hieven.

Taric verfügt dank seiner Zähigkeit und mächtigen Teamkampf-Fähigkeiten über ein ganz neues Werkzeugarsenal für neutrale Ziele. Er kann z. B. das gegnerische Team vom Drachen abhalten und gegnerische Stichelangriffe mit gutgesetzten Bastionsschilden sowie seinem stolzen Lebensvorrat absorbieren. Gegnerische Jungler, die auf die Gelegenheit spechten, den Drachen mit Zerschmettern zu klauen, müssen sich auch mit Blenden auseinandersetzen. Bei einem Treffer bekommt Tarics Team nämlich neben dem Drachenstapel auch eine Tötung auf dem Silbertablett serviert. Sollte Tarics Team dagegen zu spät dran sein und den Gegner davon abhalten müssen, den Drachen für sich zu beanspruchen, kann er mit seinem Jungler dank Günstling der Sterne heranstürmen, sie beide mit Bastion am Leben erhalten und mithilfe des doppelten Blendens flächendeckend Betäubungen verteilen.


Taric und seine Verbündeten können Ziele sogar noch effektiver für sich beanspruchen und verteidigen, wenn sie in der blaufunkelnden Unverwundbarkeit seines Ults, Kosmischer Glanz, baden. Bei Drachenkämpfen in letzter Minute kann er Bastion auf seinen Jungler wirken und ihm das perfekte Zeitfenster verschaffen, um ganz dreist um die geflügelte Beute zu rangeln. In ähnlicher Weise kann er Bastion auf einen verbündeten Assassinen wirken, bevor er seinen Ult ausführt, damit dieser genug Zeit für einen sonst sehr verzweifelten Angriff unter dem Turm hat. Ganz egal welche Variante du bevorzugst, Kosmischer Glanz zur rechten Zeit kann eine ganze Menge an Selbstmordmissionen in den Bereich eines cleveren und realistischen Spielzugs hieven.

Teamkämpfe

Taric kann sich zwischen ein paar Herangehensweisen entscheiden, sobald die beiden Teams aufeinandertreffen. Die erste ist die typische Rolle eines Supporters, der sich in den hinteren Reihen zwischen den ADC und die Gefahr stellt. Taric bleibt also in der Nähe seines Schützen und bewahrt ihn vor Schaden, indem er seine Fähigkeiten auf sich selbst wirkt, während er mit Bastion seine Anstrengungen von einem verbündeten Frontkämpfer aus gen Gegner sendet. Alternativ dazu kann er selbst an der Front der Teamformation kämpfen, bevor er Bastion auf einen Verbündeten in den hinteren Reihen wirkt. Egal, wie man spielt: Taric verfügt über eine Menge an Unterstützungsmöglichkeiten sowie Präsenz an beiden Enden der Teamformation. Allerdings muss er die ganze Zeit den ganzen Kampf im Auge behalten, was ihn oft zu ein paar schwierigen Entscheidungen zwingt. Er kann z. B. Verbündete mit Günstling der Sterne retten oder Kosmischer Glanz wirken, aber wenn er seinem Assassinen den Hintern rettet, gibt er die Heilung für seinen Schützen auf, falls der in Teufels Küche kommt. In ähnlicher Weise kann er den gegnerischen Assassinen, der seinen Kumpel in den hinteren Reihen gerade zu Hackfleisch verarbeiten möchte, mit Blenden betäuben. Dann gibt er aber eventuell die Gelegenheit auf, das verwundete Weichziel, das gerade vor Tarics Bastionskumpan flieht, zu erledigen. Letztendlich hat Taric immensen Einfluss in Teamkämpfen, ganz egal wie er spielt. Allerdings bestimmen seine unmittelbaren Entscheidungen, wer lebt und wer stirbt.

Taric hat immensen Einfluss in Teamkämpfen, ganz egal wie er spielt. Allerdings bestimmen seine unmittelbaren Entscheidungen, wer lebt und wer stirbt.

Synergien

Ergänzt sich gut mit:

Graves, der Gesetzlose

Graves und Taric passen ziemlich gut zusammen und blühen richtiggehend auf, wenn sie offensiv arbeiten. Aufgrund seiner begrenzten Reichweite muss Graves sehr nahe an die Ziele heran, die er gerne durchlöchern möchte. Das erleichtert es Taric, mit Blenden durch seinen Bastionsgenossen zu treffen. Wohingegen andere Schützen sterben, bevor Blenden oder Kosmischer Glanz einsetzen (beide haben mit einer kurzen Verzögerung zu kämpfen), ist Graves normalerweise zäh genug, um ein paar Sekunden lang durchzuhalten.


Vi, Piltovers Vollstreckerin

Niemand gibt eine bessere Abrisstruppe ab als Vi und Taric. Die Schlägertype mit den pinken Haaren haut immer richtig rein, kann aber noch einmal einen draufsetzen, wenn sie als Tarics Bastionskumpan fungiert. Blenden komplementiert Tätlicher Angriff auf perfekte Art und Weise und betäubt Vis Opfer, wenn sie ihre ganz eigenen Todesgrüße verschickt. Kosmischer Glanz und Günstling der Sterne schützen sie dabei vor jeglicher Art von Aufmerksamkeit, die ihre Gegner für sie reserviert haben. Tarics Sicherheitsnetz könnte Vi auch dazu ermutigen, auf mehr Schaden als gewöhnlich zu setzen, so dass sie ihre Ziele innerhalb von Rekordzeit K. o. schlägt.


Diana, der Hohn des Mondes

Ähnlich wie Vi stürzt sich Diana gerne an der Frontlinie vorbei und auf die gegnerischen Weichziele dahinter. Allerdings fehlt ihr die Massenkontrolle, um sich die Tötung zu sichern. Hier kommt Taric ins Spiel: Er wirkt einfach Bastion auf Leagues schlechtgelaunteste Mid-Lanerin, bevor er ihr Ziel mit Blenden betäubt und sie mit Mondsichel-Schwung sowie Mondhast den Rest erledigt. Diana verfügt zwar nicht über die traditionellen Fluchtmöglichkeiten anderer Assassinen, dank Kosmischer Glanz in Kombination mit ihrer eigenen Zähigkeit kann sie sich aber in einem Stück in Sicherheit bringen.

Unbequem wird es gegen:

Zyra, die Gebieterin der Dornen

Zyra kann Taric ganz schön Kopfschmerzen bereiten, vor allem in der Anfangsphase. Sie hat nicht nur eine Menge Fähigkeiten, die verlangsamen und festhalten können, und die Behäbigkeit des Schilds von Valoran bestrafen. Mit Packende Wurzeln und Würgedornen kann sie auch sehr effektiv kontern, wenn er mit Blenden einen Kampf initiieren möchte. Außerdem ist Taric allgemein äußerst empfindlich bei Stichelangriffen, wovon Zyra eine ganz Schubkarrenladung voll zur Verfügung hat. Und ja – das war tatsächlich eine Anspielung auf Gartenarbeit.


LeBlanc, die Täuscherin

Flächendeckende Heilung und Unverwundbarkeit sind ja ganz nett, aber ziemlich nutzlos, wenn der gegnerische Assassine einfach vorbeispringen und Tarics Verbündeten in die Luft jagen kann, bevor Kosmischer Glanz seine Wirkung entfaltet. Sein Ult muss sich erst ein paar Sekunden lang aufladen – mehr als genug Zeit für eine behände und opportunistische LeBlanc, die ihre Kombo auf genau das Ziel loslässt, das Taric zu retten versucht, und es in den Äther pustet.


Corki, der kühne Bombenschütze

Taric ist allgemein ein ziemlich zäher Kerl, doch seine Achillesferse ist eindeutig magischer Schaden. Der permanente Rüstungsbonus von Bastion z. B. kann gegen magischen Schaden rein gar nichts ausrichten. Und jetzt kommt Corki daher, der magischste aller Schützen, und hat zusätzlich auch noch eine Menge Fähigkeiten im Laderaum, die praktischerweise Tarics andere Schwäche ausnutzen können: Stichelangriffe.

So, das war es jetzt erst einmal – wir melden uns demnächst mit mehr Infos zum Prozess hinter Tarics Aktualisierung wieder!