Champion-Einblicke: Urgot, der Schrecken von Zhaun

von bananaband1t

In den letzten Jahren hat Tarics Herrlichkeit einen neuen Höhepunkt erreicht, Poppy wurde liebenswert und Warwick wurde wolfiger. Während dieser Zeit saß einer der Männer mit den meisten Memes in League im Schatten und wartete auf seine Operation. Im Zuge dieser Operation bekam er 50 % mehr Beine, 5/7 mehr Tiefgang und Zugänglichkeit und 100 % mehr Schrotflintenknie.

Urgot war bereit, den Operationssaal zu verlassen.


Die Geburt eines Superbösewichts

Urgots alte Identität definierte sich durch seine Hässlichkeit. Er war der groteske Typ in League, und darauf war er wahrscheinlich auch noch stolz. Aber diese Tatsache hat keinen spannenden Charakter aus ihm gemacht. Urgot musste … menschlicher sein. Der narrative Autor David „Interlocutioner“ Slagle sagt: „Wir stellten uns von Anfang an die Frage, warum Urgot tat, was er tat. Dadurch wurde aus der reinen Tötungsmaschine eine Person.“


Auf frühen Konzeptzeichnungen hatte Urgot ein Jackett an, was den Entwicklern dabei half, in ihm mehr als nur ein Monster zu sehen.

Der neue Urgot war früher ein noxianischer Henker, der der Ansicht war, dass dir Stärke darüber entscheiden sollte, wer an der Macht ist – diesem Ideal folgte er, indem er andere Leute köpfte. Aber eines Tages schickte Swain Urgot auf eine Mission nach Zhaun, bei der es sich in Wahrheit um eine Falle handelte. Verraten und besiegt wurde Urgot tief in die Minen von Chemtech gebracht. In diesem höllischen Gefängnis wurde er Zeuge des permanenten Überlebenskampfes und hörte die unglaublichen Geschichten über Zhauns Technologie. Für Urgot war dieser Ort ein Beweis wahrer Stärke.

Interlocutioner sagt: „Seiner Meinung nach ist Zhaun alles, was Noxus behauptete zu sein, während sich in Noxus alles nur um Politik dreht.“

In Zhaun überleben nur die Würdigen, und Urgot glaubt, nicht nur überleben sondern auch aufblühen zu können. Und wenn jemand, der bereit ist, für Stärke alles zu tun, plötzlich Zugang zu Körperaugmentierungen bekommt, werden nur noch einfache, logische Entscheidungen getroffen: Ist dieses Schrotflintenknie besser als mein normales Knie? Ja? Okay, dann her damit. Urgots Macht wuchs mit jeder Augmentierung und schon bald erlangte er die Kontrolle über das Gefängnis und öffnete seine Türen.


Einige frühe Konzepte von Urgot waren etwas skurriler. Anhand dieser konnte man schwer sagen, ob er eher „seltsam“ anstatt „grotesk und angsteinflößend“ sein sollte.

Als Urgot endlich frei war, zog er los, um alle Chem-Barone von Zhaun zu eliminieren. Er ist nicht gerade ein Ordnungshüter auf der Suche nach Gerechtigkeit (obwohl er das wahrscheinlich anders sieht). Für Urgot stören diese Chem-Barone das natürliche Chaos des Überlebens, indem sie den Gesetzlosen verbotenerweise Gesetze aufzwingen. Ihre Macht rührt von Geld und Einfluss, nicht von individueller Stärke, und damit ist Urgot nicht einverstanden. Jedes Mal, wenn er einen Baron jagt und tötet, brennt er sich als Erinnerung dessen Insignien mit einer Chemikalie ins Fleisch. Es dauert nicht lange, bis sich Urgot in der Stadt einen Namen gemacht hat. Immer mehr schließen sich ihm an, angezogen von der Macht wie Motten vom Licht.

In gewisser Weise wird Urgot Zhauns Superbösewicht.

Ein paar der ersten Inspirationen für Urgot stammen von Bösewichten aus Batman, die meist sowohl in ihrem Auftreten als auch in ihrer Philosophie komplett überdreht sind. Wenn man sich jedoch ihre Charakterbogen ansieht, kann man verstehen, warum sie so geworden sind – und das war auch das Ziel für Urgot. Der Illustrator Victor „3rdColossus“ Maury sagt: „Charaktere wie der Pinguin und der Joker sind düster, aber ihre Hintergrundgeschichten und ihr Auftreten machen sie so ikonisch und unterhaltsam.“

Genau wie viele Batman-Bösewichte liebt es auch Urgot, mit seinen Opfern zu spielen, und seine gestörte Verspieltheit und sein scharfer Intellekt machen ihn zu mehr als einer brutalen Bestie. Eine Zeit lang war Urgot sogar im Spiel übermäßig theatralisch. Sein Verspotten bestand aus einem einminütigen Monolog, der nur dann endete, wenn er angegriffen wurde, aber das wurde ziemlich schnell alt. Noch dramatischer war wahrscheinlich, als er sich während seiner ultimativen Fähigkeit ein Organ herausriss, ein reizendes Lied anstimmte und einen Monolog hielt, während der Spieler in sein Verderben wirbelte.

Leider schaffte es das nie ins Spiel, da die Dauer seiner ultimativen Fähigkeit während der Entwicklung zu stark verkürzt wurde.


Die ursprüngliche Zeichnung, die Urgots ultimative Fähigkeit inspirierte.


Sechs Beine oder nichts

Der Grund für die mechanischen Beine von OG-Urgot war, dass er von Garen in der Mitte zertrennt worden war und im wahrsten Sinne des Wortes eine neue untere Körperhälfte brauchte. Der aktualisierte Urgot verließ Noxus in einem Stück und brauchte die ganzen Beine nicht mehr, aber ein Urgot mit menschlichen Beinen wirkte nicht mehr wie Urgot. Der Spieldesigner David „RiotRepertoir“ Capurro sagt: „Ich weiß noch, wie wir sagten: ,Mann, es wäre toll, wenn er diese Beine im Spiel wirklich benutzen könnte.’“

Und dann geschah es. RiotRepertoir sagt: „Ich saß in einem Meeting, dachte an Urgot und fragte mich: ,Was wäre, wenn jedes Bein eine eigene Abklingzeit hätte und er damit Menschen zertrampeln könnte?’“ Aber mit nur vier Beinen würden sich die Quadranten, die Urgot zertrampeln könnte, zu groß und klobig anfühlen. Daher brauchte Urgot sechs Beine anstatt vier.

3rdColossus sagt: „So verrückt das auch klingt, aber diese Idee hat den Charakter wirklich beeinflusst.


Es dauerte nicht lange, bis das Zertrampeln durch Flammenwerferknie – dem Vorgänger der Schrotflintenknie – ersetzt wurde. RiotRepertoir sagt: „Ich konnte nicht glauben, dass die Leute von dieser Idee so begeistert waren. Ich dachte mir nur: ,Seid ihr sicher? Ihr sagt „Schrotflintenknie“ und dass das großartig ist, und ich dachte mir nur … was?’ Wirklich, ich war aufgeregt und erleichtert, dass das auch den Spielern gefiel.“


Halb Mensch, halb Maschine, zu hundert Prozent heiß

Urgots sechs Beine waren ein gewaltiger Durchbruch in der Entwicklung, aber das bedeutet nicht, dass sie einfach zu entwickeln waren. Der leitende Künstler Larry „The Bravo Ray“ Ray sagt: „Ich arbeite jetzt seit sechs Jahren an Champions, aber Urgots Beine waren mit Abstand die größte Herausforderung, an der ich je gearbeitet habe.“ Jeder mechanische Teil, den Urgot im Spiel benutzt, musste Sinn machen. Es gab keinen Platz für irgendwelche metallischen Teile, die ihm nicht dabei helfen, sich zu bewegen, sich zu verbiegen oder Chaos zu stiften. Außerdem musste es sich bei all seinen Augmentierungen um Dinge handeln, die er in den Tiefen von Zhaun finden konnte – also keine Laser oder Flammenwerfer oder andere ausgefallene Dinge.

RiotRepertoir sagt: „Larry kam herein und sagte: ,Okay Leute, heute habe ich diesen Teil der Maschine entwickelt.’ Er kam jeden Tag mit neuen Plänen an.“


Der deformierte, aufgeblähte Körper und seine grausame, eintönige Einstellungen sorgten dafür, dass sich der alte Urgot sehr unnatürlich anfühlte, was auch mit ein Grund dafür war, dass die Spieler keine Beziehung zu ihm aufbauen konnten. Eines der Ziele von Urgots neuem Design war es, seine Menschlichkeit zum Ausdruck zu bringen, was wir vor allem durch seine intelligenten Augen uns sein ausdruckstarkes Gesicht erreichen wollten. Seine Haut ist vielleicht extrem blass und sein Fleisch verrottet, wo es das Metall berührt, und er mag zur Hälfte eine Maschine sein, aber er ist immer noch eindeutig ein Mensch.

Und wenn du ihm in die Augen schaust, während er dich langsam in Stücke reißt, erkennst du, dass er nicht nur ein Monster ist, das von reiner Mordlust angetrieben wird. Er ist ein berechnender, entschlossener und erbarmungsloser Visionär.



2 years ago


Related Content