Dev Blog: Visuelle Effekte in League of Legends

von RiotPhoenix

Hallo, alle miteinander! Wir sind das Team, das bei Riot Games für die visuellen Effekte zuständig ist. Wir möchten die aktuellen kleinen „Grafikupdates“ zum Anlass nehmen, einmal über die visuellen Effekte bei League of Legends zu sprechen.

Sollten wir den Begriff „visuelle Effekte“ (engl. „Visual Effects“, kurz VFX genannt) erklären, könnten wir einfach sagen, dass wir „gestalten, wie die Fähigkeiten der Champions aussehen“. Aber was bedeutet das genau?

Wenn ihr beim Spielen von League an eure Lieblingschampions denkt, dann doch normalerweise auch an ihre Q, W, E und R-Fähigkeiten. Aus VFX-Perspektive steckt allerdings noch viel mehr hinter einem Charakter. Xerath ist beispielsweise ein Wesen von reiner arkaner Kraft. Hiermit beginnen wir:

Und dann bauen wir die VFX ein!

Mit visuellen Effekten lässt sich so viel ausdrücken!

Eines der Hauptziele, die man durch visuelle Effekte erreichen will, ist Atmosphäre rüberbringen. Stellt euch vor, ihr seid eine sexy Gewehrschützin namens Miss Fortune. Wenn ihr R drückt, wollt ihr einen Kugelhagel haben, der eure Gegner tötet, während ihr nur hysterisch lacht. Ihr wollt, dass diese Kugeln einenmächtigen Eindruck hinterlassen! Nehmen wir nun noch den Skin von Arcade-Miss Fortune dazu; muss der Effekt immer noch als „Feuer Frei!“ erkennbar sein, aber ebenso das für klassische Arcade-Spiele typische vereinfachte, pixelige Aussehen haben. Wir arbeiten eng mit der fabelhaften Konzept-Abteilung zusammen, wenn wir Form und Farbe eines Effektes festlegen.

Ihr seht, dass es sich im Spiel um unsere persönliche Interpretation des gewünschten Konzepts handelt. Das soll nicht heißen, dass wir uns als Künstler streng an das Konzept halten müssen, aber es erleichtert den Start doch sehr, wenn wir bereits vor Beginn der Arbeit eine grobe Vorstellung davon haben, welche Formen und Farben infrage kommen.

Wenn man viele Vasallen erscheinen lässt und dann eine Fähigkeit einsetzt, sieht man den Schadensbereich. Dadurch kann man einfach herausfinden, welche Reichweite der Grafikeffekt haben muss, um das Gameplay korrekt darzustellen.

Neben dem Rüberbringen der Atmosphäre spielt die deutliche Darstellung des Gameplays eine wichtige Rolle bei den VFX. Bei League of Legends handelt es schließlich um ein wettbewerbsorientiertes Spiel und idealerweise beeinträchtigen visuelle Effekte nicht die Übersichtlichkeit. Für ein schnelles wettbewerbsorientiertes Spiel ist es unerlässlich, die visuellen Effekte dem verfügbaren Platz im Spiel anzupassen.

Hier benutzt Ryze Q, und direkt daneben Q zusammen mit R.

Es ist wichtig, dass die Elemente, die einen Effekt ausmachen, ganz klar das Ausmaß und die Richtung einer Fähigkeit zeigen, ohne dabei abzulenken oder zu subtil zu sein. Manchmal ist es gar nicht so einfach, die Übersichtlichkeit eines Zaubers zu gewährleisten, vor allem, wenn es sich um Themenbereiche handelt, die sich nicht klar eingrenzen lassen. Dass Namis Blasen in runder Form auf dem Boden landen, ist naheliegend. Aber wie ist es mit Mordekaisers „Schutz der Vernichtung“? Da hätten wir den allgemein anerkannten „Feuerkegel“, die Herausforderung besteht jedoch darin, den Wirkungsbereich klar darzustellen, und das natürlich in optisch ansprechender Weise.

Da! Ein „Schutz der Vernichtung“!

Bei der Einhaltung der genannten Anforderungen gibt es für uns immer Verbesserungsmöglichkeiten. Wir sagten es ja bereits, der Hauptgrund für unseren Entwickler-Blogeintrag hier war, dass wir als VFX-Team, genau wie die anderen Teams, die die Champions aktualisieren, erkannt haben, dass wir auf unsere Art etwas Wertvolles beitragen können. Mehrere VFX-Künstler haben deshalb unermüdlich an der Aktualisierung einiger Champions gearbeitet, damit diese besser zum aktuellen künstlerischen Stil, dem Aussehen der anderen Champions und der Übersichtlichkeit des Gameplays von League passen. Bei den ersten vier dieser Champions handelt es sich um: Galio, Nautilus, Corki und Brand. In Kürze werden Shyvana, Nunu, Mordekaiser und Rumble folgen!

Wie ihr seht, arbeitet das Champion-Update-Team von League of Legends kontinuierlich an vollständigen Aktualisierungen, aber wie auch bei den neuen Texturen, versuchen wir stets, wo immer möglich Verbesserungen anzubringen. Diese VFX-Aktualisierungen sind der Beginn einer Reihe von Experimenten, und wenn wir viel positives Feedback von euch bekommen, machen wir vielleicht in dieser Richtung weiter!

Es werden noch weitere, ausführlichere Artikel erscheinen, in denen wir euch verraten, wie visuelle Effekte entstehen, also bleibt dran!


3 years ago

Suchwörter: 
DevBlog