„Frag Riot“: Winterfreuden-Duelle und Profi-Tötungen

von Rumtumtummers

Willkommen zu „Frag Riot“!

Sprechen wir über die Winterfreuden-Duelle, Autoren für die Welterschaffung und professionelle Tötungen. Oh und hey! Der einjährige Geburtstag von „Frag Riot“ kommt immer näher und zur Feier des Tages werden die Mitgründer von Riot und League, Marc „Tryndamere“ Merrill und Brandon „Ryze“ Beck, einige Fragen beantworten. Wenn es eine Frage gibt, die du den Jungs stellen möchtest, die für das alles verantwortlich sind, dann nur zu!



Besteht eine Chance, dass das Winterfreuden-Duell (oder andere „1 gegen 1“-Modi) in Zukunft zurückkehrt?

Das Winterfreuden-Duell war ein Spielmodus, der einfach nicht funktioniert hat. Die Idee hörte sich unterhaltsam an, aber der Modus war sehr unbeliebt. Wir könnten den Modus vielleicht attraktiver machen, aber dazu müssten wir ihn umfangreich überarbeiten und das ist es uns einfach nicht wert. Stattdessen investieren wir unsere Zeit lieber in die Entwicklung neuer Modi wie „Blutmond“.

Dieser Modus erwies sich als wesentlich bessere Zuschauererfahrung bei Turnieren oder E-Sport-Events (wie dem All-Stars-Event). Und ich glaube, dass dieser Modus dort auch weiterhin ein Zuhause hat (außerdem macht es Spaß, den Profis dabei zuzusehen, wie sie in „1 gegen 1“-Duellen gegeneinander antreten!).

L4T3NCY, leitender Designer der Spielmodus-Rotation



Sind für euch professionelle Spiele mit wenigen Tötungen ein Problem?

Am Ende des Tages ist der E-Sport ein Zuschauersport. Er muss interessant anzuschauen sein, sonst schalten die Leute ab. Das bedeutet nicht, dass man die Strategie und Ansagen auf Kosten von Blutrünstigkeit opfern sollte, aber wir alle wollen Action sehen.

Es ist kein Problem, wenn es hin und wieder Spiele mit wenigen Tötungen gibt, da sie dadurch interessant werden. Aber wenn Spiele mit wenigen Tötungen zur Norm werden und das Publikum dadurch das Interesse verliert, werden wir einschreiten.

Wir versuchen, das Spiel so auszubalancieren, dass es wettkampforientiert ist und sowohl den Profis als auch den Zuschauern Spaß macht.

Ghostcrawler, leitender Spieldesigner



Was müssen Autoren für die Geschichte und die Welterschaffung mitbringen?

Es gibt vier Dinge, die ein Autor für die Welterschaffung mitbringen muss:

  • Er oder sie muss detailverliebt sein, aber immer das große Ganze im Hinterkopf haben. Autoren für die Welterschaffung müssen in der Lage sein, schöne Details einer Geschichte ausführen zu können, die sich trotzdem natürlich in das Gesamtkonzept einfügen und es stärken. Die besten Autoren, mit denen ich bisher zusammengearbeitet habe, können mich mit den Details begeistern und mir das Gefühl geben, die Welt durch meine eigenen Augen zu sehen. Gleichzeitig kann ich aber auch einen Schritt zurück machen und sehen, wie sich diese Details in eine größere Geschichte einfügen. Das ist vor allem im Fantasy-Genre wichtig, da die Details einen erfundenen Ort erst richtig zum Leben erwecken und so der Geschichte die Möglichkeit geben, ihre volle Bedeutung zu entfalten.
  • Wenn es um die Welterschaffung geht, müssen alle Autoren zusammenarbeiten. Eine gute Kommunikation ist wichtig. Wenn sich ein Autor einen neuen Namen, einen Ort, ein Ereignis, einen Charakter usw. ausdenkt, dann muss er mit seinen Kollegen darüber sprechen, damit sich das Ergebnis natürlich anfühlt, Sinn ergibt, einzigartig ist und die Geschichte bereichert. Es ist essenziell, dass die Autoren kein Problem mit Feedback haben. Am Ende des Tages erzählen wir alle eine gemeinsame Geschichte. Hierbei handelt es sich nicht um die Vision einer Person. Hier vermischen sich viele Stimmen, Stile, Ideen und Vorstellungen, daher ist es sehr wichtig, früh und häufig miteinander zu kommunizieren.
  • Flexibilität und Vielseitigkeit. Unser Universum ist vielseitig und RIESIG. Das bedeutet, dass unsere Autoren zu unterschiedlichen Zeiten mit unterschiedlichen Dingen zurechtkommen müssen, um die Balance zwischen den verschiedenen Champions und Teilen der Welt zu wahren. Es ist in Ordnung, ein Spezialgebiet zu haben, aber die besten Autoren können sich auf jedes Medium, jeden Ton, jedes Genre einstellen, um die richtigen Geschichten zur richtigen Zeit zu erzählen.
  • Erfahrung. Unser Team arbeitet schnell und die Autoren müssen sofort alles im Griff haben, daher ist professionelle Erfahrung von unschätzbarem Wert. Ganz egal, ob du Erfahrung im Schreiben von Spielen, Filmen, TV-Serien, Comics, Prosa usw. hast – zeig uns, was du bisher geschrieben hast, damit wir uns ein Bild von deinem einzigartigen Stil machen können.

Riot Tiger Lily, Lektor, Welterschaffung


Hast du eine Frage? Melde dich einfach mit deinem League-Konto auf „Frag Riot“ an. Schau dir die Verhaltensregeln an und frag los.

„Frag Riot“

Wir versprechen, jede Frage zu lesen, aber wir können nicht garantieren, dass sie auch alle beantwortet werden. Einige Fragen wurden schon an anderer Stelle beantwortet und andere passen einfach nicht zu „Frag Riot“. Hier ist nicht der richtige Ort, um beispielsweise neue Funktionen anzukündigen, und wir sprechen wahrscheinlich auch nicht über Probleme, die schon an anderer Stelle erörtert wurden (wir können aber einzelne Punkte verdeutlichen).

Wir hören aber zu, also immer her mit den Fragen. Wir werden dafür sorgen, dass deine Fragen von den Riotern gehört werden, die an den Dingen arbeiten, die dich interessieren.


2 years ago


Related Content