„Frag Riot“: Janna Mitte und Warwick-Skins

von Tummers

Willkommen zu „Frag Riot“!

Dieses Mal bei „Frag Riot“: Champions abseits ihrer Rollen, Leibwächter und Warwicks Skins.



Stört es euch, dass manche Champions abseits ihrer vorhergesehenen Rollen gespielt werden? Wenn beispielsweise ein Supporter in der Mitte gespielt wird?

Unserer Meinung nach tut es dem Spiel gut, wenn viele unterschiedliche Klassen auf verschiedenen Positionen gespielt werden können, vorausgesetzt, das daraus resultierende Gameplay ist sowohl für den Spieler, der mit diesem Champion spielt, als auch für die anderen Spieler im Spiel interessant. In den letzten paar Jahren wurden beispielsweise immer mehr Magier als Supporter gespielt, was für uns sehr positiv ist, da dadurch neue Erfahrungen entstehen, Spieler mit anderen Vorlieben die Rolle genießen können und vielseitigere Teamzusammenstellungen und Strategien entwickelt werden.

Gleichzeitig war es auch schön, ein paar unübliche, effektive und relativ faire Champions zu sehen (z. B.: Riven in der Mitte als Konter gegen Assassinen, MF als Supporter für Ashe, unübliche Magier wie Karthus auf der oberen Lane usw.). Im Moment sehen wir auch immer wieder, dass Ziggs auf der unteren Lane gespielt wird. Bisher scheint es sich dabei um eine effektive Wahl mit offensichtlichen Stärken und Schwächen zu handeln, die auf der Lane für Abwechslung sorgt. Ziggs ist aktuell wohl auf der unteren als auch auf der mittleren Lane etwas zu stark, darum werden wir ihn dahingehend wahrscheinlich etwas abschwächen. Wir wollen wenn möglich aber darauf achten, dass er auch weiterhin auf beiden Lanes eingesetzt werden kann.

Was Champions angeht, die normalerweise als Supporter gespielt werden, aber in der Mitte oder auf einer anderen Lane zum Einsatz kommen, so muss erst überprüft werden, ob sie der Spielbalance schaden oder nicht: Wir freuen uns beispielsweise, einen Verzauberer wie Karma dort zu sehen, da sie interessante Spielzüge und Teamzusammenstellungen ermöglicht, ohne dabei auf der Lane zu stark zu sein. Auf der anderen Seite ist es auch schon vorgekommen, dass Verzauberer nicht als Supporter gespielt wurden, wodurch negative Erfahrungen entstanden sind. AP-Janna in der Mitte ist wahrscheinlich das beste Beispiel dafür: Sie steht nur unter ihrem Turm, setzt die ganze Zeit ihr Q ein, um die Vasallenwellen zu beseitigen, und interagiert während der gesamten Anfangsphase überhaupt nicht mit ihrem Gegner auf der Lane. Solche Dinge tun dem Spiel unabhängig von der Klasse der Champions nicht gut, daher haben wir den Spielern auch die Möglichkeit genommen, Janna auf diese Weise zu spielen. Und sie wird jetzt auch nicht mehr auf der mittleren Lane gespielt.

Meddler, leitender Gameplay-Designer



Wenn ihr die Möglichkeit hättet, einen Champion zu eurem persönlichen Leibwächter zu machen (nicht nur zum Schutz, sondern auch, um jedem in den Hintern zu treten, der euch auf die Nerven geht), welcher wäre es?

Ich habe lange über diese Frage nachgedacht, mich aber schließlich entschieden, meinem Bauchgefühl zu folgen: Braum. Dafür gibt es offensichtliche Gründe: seinen riesigen Schild, seinen muskulösen Körperbau, seinen makellosen Schnurrbart … Dieser Mann kann Kugeln, Bomben und Flutwellen aufhalten, hinter ihm würde ich mich immer sicher fühlen. (Außerdem soll sein Schnurrbart magische Kräfte haben.)

Aber es gibt noch einen anderen Grund: Egal, wen man zu seinem Leibwächter macht, man muss viel Zeit mit ihm verbringen. (Wenn ich daran denke, dass mich Zileans Gelächter überall hin verfolgt, werde ich wahnsinnig.) Aber Braum? Dieser Typ ist die wandelnde Ermutigung und Inspiration. Ich kann mir vorstellen, dass er mich vor Verbrechern beschützt, nur um mir danach eine Tasse heißen Kakao anzubieten. Er ist wahrscheinlich zu gutherzig, um Leuten in den Hintern zu treten, die mir auf die Nerven gehen, aber ich bin mir sicher, dass er sie sanft (aber dennoch bestimmt) aus meiner Umgebung entfernen würde.

Oh, und die Poros. Jede Menge Poros.

bananaband1t, Autor, Redaktion



Werden mit der Veröffentlichung der Warwick-Aktualisierung die Skins „Grauer Warwick“ oder „Urf, der Manati“ wieder verfügbar sein?

Diese Skins werden nicht zu Warwicks Veröffentlichung verfügbar sein, das bedeutet aber nicht, dass sie nie wieder verfügbar sein werden. Grauer Warwick war ursprünglich eine Belohnung für das „Wirb einen Freund“-Programm. Dieses Programm gibt es zwar nicht mehr, der Skin könnte aber im Zuge einer Kampagne wieder verfügbar werden. Was den „Urf“-Skin angeht, so ist die Sache etwas komplizierter. Sollte es in Zukunft ein wirklich cooles Event geben, zu dem Urf-Warwick gut passt, würde der Skin ein Comeback feiern. Sollte das passieren, würden wir für die Spieler, die diesen Skin bereits besitzen, etwas Besonderes machen, ähnlich wie es bei Meisterschafts-Riven der Fall war.

Reav3, leitender Produzent, Champion-Aktualisierungen


Hast du eine Frage? Melde dich einfach auf „Frag Riot“ mit deinem League-Konto an. Schau dir die Verhaltensregeln an und frag los.

„Frag Riot“

Wir versprechen, jede Frage zu lesen, aber wir können nicht garantieren, dass sie auch alle beantwortet werden. Einige Fragen wurden schon an anderer Stelle beantwortet und andere passen einfach nicht zu „Frag Riot“. Hier ist nicht der richtige Ort, um beispielsweise neue Funktionen anzukündigen, und wir sprechen wahrscheinlich auch nicht über Probleme, die schon an anderer Stelle erörtert wurden (wir können aber einzelne Punkte verdeutlichen).

Wir hören aber zu, also immer her mit den Fragen. Wir werden dafür sorgen, dass deine Fragen von den Riotern gehört werden, die an den Dingen arbeiten, die dich interessieren.


1 year ago