Spaß, wo andere flüchten: Zhaun in einem Video

von bananaband1t

Als wir die Leute bei uns hatten, die den überarbeiteten Warwick testen sollten, fragten wir sie, welchen Teil der Erfahrung sie am fesselndsten fanden. Wie sich herausgestellt hat, ist es ziemlich angsteinflößend, den Gong des Verderbens zu hören, der anzeigt, dass man wahrscheinlich sein nächster Imbiss wird. Wir haben uns entschieden, im Trailer zu seiner Veröffentlichung mit dieser Angst zu spielen (und sie auf die Spitze zu treiben). Anstatt auf umfassende Sprachausgabe zurückzugreifen, um die Geschichte zu erzählen, haben wir einen Moment erschaffen, in dem die Spieler erfahren, wie es sich anfühlt, von Warwick in dessen natürlicher Umgebung gejagt zu werden: den Tiefen von Zhaun.

Die Darstellung einer speziellen Region von Runeterra in einer sehr detailreichen Animation war Neuland für uns und wir mussten einiges ausprobieren, damit sich die Umgebung wirklich wie Zhaun anfühlte. Oder anders gesagt: Wir haben viele Dinge erstellt, die mit Zhaun nichts zu tun haben, bevor wir bei dem ankamen, was Zhaun ausmacht. Wir konnten aber aus unseren Fehlern lernen und die Architektur, das Licht und die Technologie von Zhaun auf bisher einzigartige Weise einfangen.


Die Kulisse

Manchmal wird Zhaun immer noch als ein Ort angesehen, an dem verrückte Wissenschaftler und technologisch augmentierte Leute ihr Unwesen treiben. Dabei wird der Großteil von Zhaun von normalen Leuten bewohnt, die normale Leben führen. Es ist eine pulsierende Stadt, in der es vor Innovationen und Leuten, die ihren Lebensunterhalt verdienen wollen, nur so wimmelt.

Die Stadt Zhaun

Aber das ist nur ein Teil von Zhaun. Wenn man tiefer nach unten kommt, wo das Licht nicht mehr durch das Zhaun-Grau dringt, wird die Umgebung düster. Der tiefste Punkt von Zhaun ist als die Grube bekannt, wo die engen Gassen zwischen den Industriegebäuden voller chemischer Abgase sind. Dort ist aber nicht alles schlecht und die Leute, die dort wohnen, sind auf ihre Stadt stolz – manche Bereiche sind aber wirklich gefährlich. In der Grube, wo der Platz eng wird und die Umgebung heimtückisch sein kann, gehen die dubiosesten Transaktionen und Interaktionen über die Bühne.

Das war der Ort, an dem Warwick höchstwahrscheinlich umherstreifte … und Angst und Schrecken verbreitete.

Das Herausarbeiten des Ortes im Trailer war schwierig, da wir uns nicht auf die typische Anfangsszene oder eine Übersicht über die Umgebung verlassen konnten, weil man alles aus der Perspektive von Fleg sieht. Csaba Vicze, Regieassistent bei Digic Pictures – der Firma, mit der Riot bei der Erstellung dieser Animation zusammengearbeitet hat – sagt: „Wir hatten das Gefühl, mehr zeigen zu müssen, da wir ansonsten nur durch einen Gang gelaufen wären. Wir brauchten einen offenen Platz als Anfangsszene.“

Um dieses Problem zu lösen, fügten wir eine Szene ein, in der Fleg zum Rest der Stadt aufsieht. Wir mussten diesen Moment aber immer wieder umbauen, bis er sich richtig anfühlte. In frühen Konzepten reichte Zhaun unter der Gondelstation noch weiter in die Tiefe. Dadurch wirkte die Umgebung fälschlicherweise aber so, als wäre sie irgendwo in der Mitte der Stadt. Des Weiteren war der Smog gleichmäßig über den Abgrund verteilt, die Schwaden mussten aber aus der Grube kommen und sich auflösen, während sie aufstiegen. Durch das Feedback der Teams für Veröffentlichungen und die Welterschaffung modifizierte Digic das Konzept, damit es Zhaun treu blieb.

Der Abgrund: Digic Pictures’ frühe Konzepte im Vergleich mit der späteren Umsetzung


Unter dem Grau

Bevor Digic mit der Arbeit an dem Video begann, erzählten wir ihnen unsere Geschichten über die Stadt, zeigten ihnen Illustrationen und sprachen mit ihnen, um ihnen unsere Vision von Zhaun näherzubringen. Wir beantworteten grundlegende Fragen über die Stadt wie: Wie sehen die Gebäude aus? Wer lebt dort? Was für eine Technologie gibt es dort? Wie bewegen sich die Leute dort fort? Wie sieht die Wirtschaft aus? Was hat die Stadt für eine Geschichte? Manche dieser Dinge wirken vielleicht unsinnig, aber Städte werden durch ihre Details definiert und diese Zusammenhänge halfen unseren Partnern bei Digic, Zhaun besser zu verstehen.

Was die Sache aber noch schwieriger machte, war, dass es sich bei der Umgebung nicht nur um Zhaun handelte – es ging um einen sehr speziellen Ort in Zhaun. Es war schwierig, zu erklären, wie sich die Grube vom Rest der Stadt unterscheidet und sie gleichzeitig wiederspiegelt. „Durch Universum und den Ekko-Trailer sehen die meisten Leute Zhaun auf eine bestimmte Art“, sagt der Leiter der Kreativabteilung, Anton „RiotManton“ Kolyukh. „Wir haben uns aber die Grube vorgenommen und die haben die meisten Leute noch nie gesehen.“

Die ersten Konzepte von Digic wirkten zu offen, später wurde das Gebiet wesentlich enger.

Riots ursprüngliches Konzept des Innenraums der Gondel

Es dauerte bis zu den letzten Überarbeitungen, bis wir eine schäbige, industrialisierte Optik für die Grube gefunden hatten, die Zhaun wiederspiegelte. In den frühen Entwürfen der Umgebung waren die Rohre und Gänge in rechten Winkeln angeordnet, als hätte man sie mit Bedacht geplant. Das Innere der Gondel sah bequem aus und hatte einen Sitz sowie ausreichend Platz. Sogar die Gondelstation sah wie ein gemütlicher Ort aus.

Der Leiter des Publishing-Teams, Brandon „Riot cottonfxn“ Miao, sagt: „Wir sind mit den frühen Konzepten zu einem Treffen bei Riot gegangen und das Team für die Welterschaffung hat gesagt: ,Das ist nicht Zhaun.’ Wir wussten alle, wie die Stadt aussehen sollte, obwohl wir sie noch nie im Detail erstellt hatten.“

Mit jeder Überarbeitung wurde die Umgebung schäbiger und trostloser.

In der Realität ist die Grube kein geordneter Ort. Sie wurde immer wieder umgebaut und mittlerweile dient dort so gut wie alles der chem-tech Industrie (oder ihren Angestellten). Den ersten Umsetzungen fehlte die schäbige Unordnung einer Stadt, die immer wieder umgebaut worden war. RiotManton sagt: „Das haben wir unseren Partnern bei Digic erklärt und sie sagten: ,Oh, ihr wollt also, dass wir alles durcheinanderbringen? Alles klar.’“

Durch die Abkehr von der Perfektion begann die Umgebung einem verfallenden, gefährlichen Minenschacht und nicht mehr einem verlassenen Tunnel zu ähneln. Als dann noch ein paar zhaunitische Merkmale wie Metallstangen und viel Glas dazukamen, begann die Umgebung, sich tatsächlich wie die Grube von Zhaun anzufühlen. Bela Brozsek, der künstlerische Leiter von Digic, sagt: „Es war schwierig, die Umgebung dunkler zu machen, ohne zu weit von der Stimmung der Stadt abzuweichen. Wir glauben aber, dass wir eine ziemlich gute Balance gefunden haben.“


Licht in der Tiefe

Warwicks grünes Glühen: Erste Animationsansätze

Eines der wichtigsten Kennzeichen von Zhaun ist der grüne Farbton. Das Grün erhellt jede Oberfläche, strahlt aus allen Fenstern und färbt das Grau ein. Warwicks Farbe ist auch grün. Es wäre aber sehr schwer, einen grünen Werwolf in einer schwach beleuchteten, grünen Umgebung im Auge zu behalten. Das wäre unübersichtlich und zu viel Grün in der Umgebung würde von Warwick ablenken. Schließlich ist er der Star – es ist sein Trailer.

Des Weiteren musste das Licht eine horrorartige Atmosphäre erzeugen. In Filmen und Spielen dieses Genres wird das Licht meistens blau dargestellt, aber diese Farbe passte einfach nicht zur Grube von Zhaun. Wir brauchten ein Farbschema, das zur kränklichen Umgebung passte und angsteinflößend wirkte, ohne dabei zu viele Blau- und Grüntöne zu enthalten.

Schließlich entschieden wir uns dafür, dass ein ungesättigtes Grün die gesamte Umgebung erleuchten sollte. Dadurch konnten wir eine Verbindung zu Zhaun erstellen, ohne dabei zu sehr von Warwick abzulenken. Danach ließen wir die künstlichen Lichter senfgelb glühen, um den Angstfaktor weiter zu verstärken. Riot cottonfxn sagt: „Wir waren uns eine Zeit lang nicht sicher, ob wir die richtige Entscheidung getroffen hatten, weil das Licht nicht grün ist. Erst als die Spieler sagten, dass sich die Umgebung wie Zhaun anfühlte, waren wir zufrieden.“

In der finalen Version gibt es einen klaren Unterschied zwischen Warwicks Farbe und dem Licht der Umgebung.


Schusswaffen und Telefone

In Zhaun (und Piltover) ist die Technologie, verglichen mit dem Rest von Runeterra, ziemlich fortgeschritten. Dennoch sind Schusswaffen eine Besonderheit. Die Technologie existiert zwar, sie ist aber so selten und teuer, dass sie ein paar reichen Leuten vorbehalten ist. Es ist wie mit den Autos vor hundert Jahren: Sie existierten, aber es waren nur wenige in den Straßen unterwegs.

Riots Konzept von Flegs lange verloren geglaubter Pistole (RIP)

In frühen Versionen der Geschichte hatten Boggin (der große Typ) und Fleg (der Typ, aus dessen Perspektive sich alles abspielt) beide Schusswaffen. Dadurch, dass diese beiden unwichtigen Charaktere Schusswaffen hatten, wirkte es jedoch so, als wären sie in Zhaun, oder zumindest in der Grube, alltäglich. Riot cottonfxn sagt: „Wenn beide Hauptcharaktere Schusswaffen haben, was sagt das dann über die Welt im Allgemeinen aus?“

Wenn Fleg und Boggin Schusswaffen haben, wirkt sich das auf ganz Runeterra aus: Wenn Schusswaffen in Zhaun und Piltover so alltäglich sind, warum können die beiden Städte dann nicht die Weltherrschaft an sich reißen? Die Leute in Demacia und Noxus laufen mit Schwertern und Schilden herum und hätten gegen Gegner mit Schusswaffen keine Chance. In Wirklichkeit ist diese Technologie einfach nicht weit verbreitet.

Und darum hat Fleg sein Pistolenprivileg verloren.

Boggins Schusswaffe war ein wichtiger Bestandteil der Geschichte, weshalb sein Charakter komplett umgeschrieben werden musste, um seinen Waffenbesitz zu rechtfertigen. Ursprünglich war Boggin ein dummer Muskelprotz, aber der narrative Autor Phillip „KneecapPhilly“ Vargas sagt: „Wir mussten ihn intelligenter, härter und zu einem Anführer machen, um zu rechtfertigen, dass er eine Schusswaffe hat.“ Früher waren Boggin und Fleg Freunde, aber dann wurde Boggin zu Flegs Vorgesetztem – zu einem Oberschläger.

Die ursprünglichen und modifizierten Versionen von Boggin (Riot)


Über die Straßen von Zhaun hinaus

Digic und die Teams für Veröffentlichungen und die Welterschaffung mussten hart arbeiten, um Warwicks Ankündigungs-Trailer zu erstellen, und wir freuen uns über das Resultat. Dank vieler Feedback-Runden und Überarbeitungen konnten wir Zhaun authentisch nachbauen. Durch den Einsatz von Warwicks Heimat fühlte sich die Erfahrung natürlicher an, als würden wir einen Einblick in sein Leben abseits der Kluft erhalten. Und es ermöglichte uns, die Region auf neue, dynamische Weise weiterzuentwickeln.

Außerdem zeigen Geschichten wie diese, dass es neben den Champions von League auch noch ein anderes Runeterra gibt. In Runeterra ist immer was los, auch wenn wir es nicht sehen.


11 months ago