Champion-Einblicke: Illaoi

von fizzNchips

Wir haben ein paar der Leute getroffen, die für die Kreation von Illaoi verantwortlich sind, um herauszufinden, wie die anfängliche Ideen dazu führten, die Kampfpriesterin in der Kluft zu testen. Hier ist ihre Geschichte.

Anmerkungen zum Design von Beat Punchbeef
Anmerkungen zum Artwork von Hdot
Anmerkungen zur Geschichte von WAAARGHbobo

Schon vor Illaois Entstehung hatten wir diese coole Idee, einen Charakter im Spiel zu haben, der seinem Ziel die Seele im wahrsten Sinne des Wortes entreißt. Wir mussten das allerdings aufschieben, da wir noch mit der Fertigstellung von Rek'Sai beschäftigt waren. Doch als wir uns wieder in die Ideenfindung für einen neuen Champion begaben, waren wir überaus glücklich, zu erfahren, dass wir damit beauftragt wurden, den nächsten Raufbold der Liga zu erschaffen. Raufbolde lieben es, zuzuschlagen. Unserer könnte Seelen schlagen … Ein großartiger Beginn.


Wir befanden uns schon in der Ideenfindung, als die Kollegen von der Champion-Aktualisierung ein neues Team aufstellten, das Rollen im Spiel identifizieren und darauf achten sollte, dass alle Champions einer Rolle jedem Spiel einen einzigartigen Spielstil verleihen. Das sind dieselben Leute, die erst vor kurzem die Schützen aktualisierten. Davor hatten sie allerdings eine komplett neue Klasse in Angriff genommen: die Moloche. Das waren die schwerfälligen, robusten Nahkämpfer der Liga. Das Champion-Aktualisierungsteam fasste alle Champions zusammen, die zu ihrer Moloch-Definition passten. Da bemerkten wir, dass unser neuer Champion perfekt zu dieser Kategorie passen würde. Aber bisher waren das ausnahmslos Kerle, selbst die hundeähnlichen, deshalb dachten wir über eine Dame nach, um ein wenig Abwechslung hineinzubringen.


Die Kampfkleriker-Molochdame


Bevor wir uns mit dem Aussehen dieser neuen Raufbold-Dame beschäftigten, wussten wir bereits, dass wir etwas Anderes machen wollten. Das weiß vielleicht nicht jeder, aber der Großteil aller weiblichen Charaktere von League hat das gleiche (oder beinahe gleiche) Gesicht und kann nur anhand von Haaren und Kleidung unterschieden werden. Wir wollten etwas Neues ausprobieren, und machten uns deshalb daran, für unsere Raufbolde jemanden zu erschaffen, der sich deutlich von der Masse abhebt. Sie ist natürlich um einiges größer, aber neben ihrem größeren Körperbau gaben wir ihr auch eine größere Persönlichkeit. Wir wollten eine selbstbewusste Frau, die sich in ihrer Haut wohlfühlt, und genau weiß, wer sie ist und was sie will. So bekam sie nach und nach ihre ganz eigene Schönheit. Dann ging es mit dem Zeichnen los:


Wir wollten mit Illaoi eine selbstbewusste Frau, die sich in ihrer Haut wohlfühlt, und genau weiß, wer sie ist und was sie will.

Ihre Rüstung wurde schnell zu einer ziemlich umstrittenen Angelegenheit. Raufbolde kannte man früher als Kampfkleriker, weshalb Illaoi naturgemäß mit Rüstungen überhäuft wurde. Aber wir merkten gleich, dass das nicht ganz passt. Rüstung deutet auf Robustheit hin, was bedeuten würde, Raufbolde müssten getroffen werden, anstatt selbst zuzuschlagen. Wir entfernten die Rüstung, um ihre Muskeln hervorzuheben, was wiederum ihr Selbstvertrauen und ihre Stärke betonte. Das Entfernen ihrer Rüstung brachte auch ihre Tattoos ins Spiel, die ihren starke Religiosität und die Verbindung mit ihrem Gott deutlich machten. Irgendwann erwachten ihre Tattoos tatsächlich zum Leben und erschufen ihre Tentakel, wobei die Tattoos für unseren Geschmack denen von Braum und sogar Udyr zu ähnlich waren. Schließlich einigten wir uns darauf, dass sie während ihrer Reisen ein Symbol ihres Gottes bei sich hat, einen Götze, mit dessen Hilfe sie Erscheinungen ihres Gottes beschwören kann.


Und was hat es mit diesen Tentakeln auf sich? Zum ersten Mal haben sie sich mit Illaois Q herausgewunden, das während ihrer Entwicklung ziemlich unverändert blieb. Aber als wir uns weiter vertieften, begannen wir zu verstehen, wer Illaoi war, welche zentrale Rolle ihr Gott spielte. Wir überlegten uns, wie wir ihren Tentakeln eine noch bedeutendere Rolle verleihen könnten. Wir spielten mit ein paar Ideen herum. Die coolste davon war, dass Illaoi mit ihrer ultimativen Fähigkeit ihren Feinden die Wahrheit über die Welt zeigen konnte. Das führte zu einem Overlay, das die gesamte Karte veränderte: Es erschienen Tentakel, die sich um Mauern und Gebäude in ihrer Nähe wanden. Es sah fantastisch aus, aber letztendlich waren die Tentakel einfach nur da, getan haben sie jedoch nichts. Dann dachten wir uns: Was wäre, wenn sie doch etwas tun würden?





Tag der Tentakel


Illaois Arsenal unabhängige Tentakel hinzuzufügen, war das letzte Teil des Puzzles für diesen heranwachsenden Champion. Mit ihnen gaben wir Illaoi einen einzigartigen Platz unter den Molochen: Eine Königin der Vorbereitung, ein Champion, der immer stärker wird, wenn er sich in einem Bereich niederlässt und genug Zeit bekommt, ein oder zwei Tentakel heranwachsen zu lassen. Die unabhängigen Tentakel passen auch perfekt zu ihrer Thematik. Mit ihnen würden sich Illaoi-Spieler im Spiel nie einsam fühlen, wohingegen Illaois Feinde stets das Gefühl hätten, in Unterzahl zu sein, selbst in einem 1-gegen-1. Alles spielte zusammen, und nach ein paar Monaten hatten wir einen fertigen Raufbold mit einem fesselnden und stimmigen Spielstil, Aussehen und Charakter. Illaoi.




3 years ago


Related Content