Skip to main content

PYKE

DER SCHLITZER VOM BLUTHAFEN

Von der eigenen Besatzung den Leviathanen der Tiefe überlassen, ertrank Pyke – blieb jedoch nicht tot. Jahre später lauert ein rätselhafter Wiedergänger, der Schlitzer vom Bluthafen, im Schlachterhafen seinen Opfern auf und streicht Namen von einer Liste, die nie zu enden scheint. Warte … du kommst mir bekannt vor …

FÄHIGKEITEN

ALS PYKE SPIELEN

Pyke ist ein skrupelloser Mörder, der alle verkrüppelt und tötet, die ihm in die Quere kommen – oder denen er in die Quere kommt. Du kannst dich mit Geisterhafter Tauchgang auf die Lauer legen und am Rand der Sicht deiner Opfer abwarten. Tauche mit einem schnellen Knochenspieß wieder auf, um mehrere Gegner aus nächster Nähe abzuschlachten. Halte die Harpune etwas länger, um einen einzigen Gegner aufzuspießen, und ziehe ihn dann in dein Territorium, bevor du ihn wie einen Fisch ausnimmst.

Mit Phantomsog kannst du deine Gegner noch aggressiver unter Druck setzen, so dass sie vor Angst gelähmt auf den Rest deiner Crew starren, die zu ihnen aufschließt. Wenn du Blut im Wasser schmeckst, kannst du das Trauerspiel mit Tod aus der Tiefe beenden, um den Kill zu sichern und gleich mehrere Namen auf einmal von deiner Liste zu streichen.

„Niemand ist unschuldig.“

MIT PYKE SPIELEN

Der Tod ist die beste Massenkontrolle und Pyke ist das Paradebeispiel dafür. Auf der Lane will er ständig aufs Ganze gehen und benutzt seine Haken und Betäubungen, um Kills vorzubereiten. Obwohl er Gegner in einem Kampf von jeder Position aus verstümmeln kann, macht er sich an der Flanke besser als an der Front. Er nimmt daher eher Einzelziele aufs Korn, als dass er Gegner abdrängt. Aber mach dir keine Sorgen, wenn er alles meuchelt, was bei drei nicht auf dem Baum war: Jedem, der ihm bei seinem Rachefeldzug zur Hand geht, winkt am Ende zusätzliches Gold.

Pyke liebt es, zu morden, aber er braucht Hilfe bei seinen blutigen Gewalttaten. Gegner müssen in Duellen und durch Stichelangriffe ausbluten, bevor Pyke sie in die Tiefe ziehen kann. Selbst wenn er einen Gegner allein erwischt, muss er sein Ziel einige Male aufspießen – genug Zeit für das Gegnerteam, um einzugreifen. Pyke mag zwar beweglich sein, er ist aber kein bisschen robust: Wenn er für einen Kill, den er nicht sichern kann, zu tief taucht, muss er dafür bezahlen. Der Schlitzer heißt aber nicht so, weil er passiv spielt: Es steht Abmurksen auf dem Programm.

„Das Wasser zieht einen so runter.“

TIPPS UND TRICKS

  • Die Harpune von Knochenspieß zieht deinen Fang immer gleich weit. Wenn du also deine Harpune auflädst und den Gegner direkt vor dir aufspießt, wird dieser hinter dich in den Rachen deines Teams geschleudert.

  • Schlüpfe nach einem Kampf kurz davon, um dank Gabe der Ertrunkenen einen erheblichen Teil deines verlorenen Lebens wiederherzustellen. Du musst das Gebiet dafür nicht verlassen – umkreise mit Geisterhafter Tauchgang deine Gegner einfach wie ein Hai und schlage für den Kill erneut zu.

  • Wenn du deinen Lane-Gegnern die Köpfe unter Wasser getaucht hast, kannst du ruhig umherstreifen und dir weitere Kills auf der Karte schnappen. Geisterhafter Tauchgang und Phantomsog sorgen für doppelte Beweglichkeit, so dass du dich schnell von einem Tatort zum nächsten bewegen kannst. Signalisiere deiner Besatzung aber auf jeden Fall, dass du in gefährliche Gewässer abtauchst.

„Am Meeresgrund ist genug Platz für alle.“

EXTRAS