Weiter zum Hauptinhalt

IVERN

IVERN

IVERN

DER HÜTER DER HAINE

Vor langer Zeit war Ivern Brombeerbart bekannt als Ivern der Grausame – das war, bevor er sich mit der Götterweide angelegt hatte. In den darauffolgenden Jahrhunderten streifte Ivern durch die Wälder Runeterras und pflegte überall das Leben. Wildblumen recken sich hervor, wo er seine wurzeligen Füße behutsam setzt, mit Bäumen lacht, Felsen liebevoll neckt oder sich zusammen mit dem Moos am wundervollen Sonnenlicht labt. Wenn der Hüter der Haine in deine Lane getrottet kommt, hat er alle Geheimnisse des Waldes im Gepäck.

Passiv: Freund des Waldes

Ivern liebt Dschungelmonster und würde ihnen niemals Leid zufügen. Stattdessen schenkt er ihnen die Freiheit! Wenn du auf ein Dschungelcamp klickst, verbraucht Ivern ein bisschen Leben und Mana und erschafft einen Hain. Der Hain wächst mit der Zeit; sobald er ausgewachsen ist, kannst du ihn erneut anklicken und die Bewohner des Camps freilassen, was Ivern Gold und Erfahrung einbringt. Wenn du Zerschmettern auf ein Camp mit einem Hain anwendest, bringst du die Monster sofort in Sicherheit.

Ab Stufe 5 kann der Hüter der Haine Kopien des roten und blauen Buffs erschaffen, wenn er den Roten Dornenrücken oder den Blauen Wächter freilässt – sie hinterlassen dann nämlich einen Setzling, den Verbündete aufnehmen können.

Q: Wurzelrufer

Ivern schleudert eine lianenartige Wurzel, die am ersten getroffenen Gegner magischen Schaden verursacht und ihn außerdem (erwartungsgemäß) festhält. Verbündete, die einen normalen Angriff auf das festgehaltene Ziel ausführen wollen, springen automatisch in Reichweite.

W: Wunderwuchern

Passiv: Wenn er sich im hohen Gras versteckt, profitieren Iverns normale Angriffe von erhöhtem magischen Schaden und erhöhter Reichweite. Dieser Effekt hält auch noch für ein paar Sekunden an, nachdem Ivern das hohe Gras verlassen hat.

Aktiv: Ivern erschafft ein Fleckchen Gras und macht vorübergehend den umliegenden Bereich sichtbar. Wenn das Gras neben einer Mauer oder weiterem Gras erschaffen wird, deckt es eine etwas größere Fläche ab. Das Gras des Hüters der Haine verschwindet nach einer angemessenen Verzögerung von selbst wieder.

E: Zündsamen

Ivern gibt seinem Verbündeten einen schützenden Samen, der ihm oder ihr einen Schild gewährt. Nach einer kurzen Verzögerung explodiert der Samen, was Gegner in der Nähe verlangsamt und ihnen Schaden zufügt.

R: Blümchen!

Ivern beschwört Blümchen, einen riesigen Wächter, der Umarmungen über alles liebt. Blümchen tollt fröhlich umher und schleudert Iverns Ziele nach ein paar Treffern in die Luft. Ivern kann diese Fähigkeit erneut aktivieren, um seine ungestüme Freundin auf neue Ziele zu lenken. Sie leistet dir Gesellschaft, bis ihre Sehnsucht nach knuddeligen Umarmungen gestillt oder ihr Lebensbalken leer ist.

ANFANGSPHASE UND MITTLERES SPIEL

Wer sagt, dass Supporter in der unteren Lane abhängen müssen? Ivern Brombeerbart ist ein wahrer Supporter-Jungler und gleichzeitig auch der Erste seiner Art. Die meisten Supporter gehen im Dschungel unter, weil sie nicht genug Schaden machen, um die schlitzohrigen Waldkreaturen über den Jordan zu schicken. Ivern umgeht das elegant, da er Camps evakuieren kann, ohne jemals kämpfen zu müssen – der knorrige Geselle kümmert sich einfach um seine Haine und schon bald hüpfen die Kreaturen glücklich davon und hinterlassen ihm Erfahrung und Gold.

Es dauert nur ein paar Augenblicke, einen Hain wachsen zu lassen oder zu ernten, also hat Ivern Zugang zu Dschungelrouten, die für traditionelle Jungler, die kämpfen müssen, keine Option sind. So kann das dann aussehen: Nimm Zerschmettern und Teleportation, geh in den gegnerischen Dschungel und platziere in der Nähe des Eingangs ein Auge. Wenn du durchgeflitzt bist und alle Camps verhainnahmt hast, kannst du zurück zum Anfang teleportieren und den ganzen Zoo freilassen.

Für gewöhnlich lässt Ivern aber in seinem eigenen Dschungel Haine wachsen, um in seiner Freizeit dann für einen schnellen Angriff aus dem Hinterhalt in die Lane zu tänzeln. Ob der Gank erfolgreich ist oder nicht, Ivern kann zurück in den Dschungel wandern und seine Belohnungen einsammeln.

Wenn Ivern aus dem Hinterhalt angreifen möchte, gibt ihm „Wunderwuchern“ zahlreiche Möglichkeiten, sich auf die Nebenlanes zu schleichen. Das hohe Gras erscheint nicht auf der Karte der Gegner, also müssen sie das kriechende Grünzeug im Auge behalten, das um sie herum aus der Erde sprießt.

Wenn Ivern aus dem Hinterhalt angreifen möchte, gibt ihm „Wunderwuchern“ zahlreiche Möglichkeiten, sich auf die Nebenlanes zu schleichen. Das hohe Gras erscheint nicht auf der Karte der Gegner, also müssen sie das kriechende Grünzeug im Auge behalten, das um sie herum aus der Erde sprießt. Das hohe Gras blockt die Sicht, die Vasallen normalerweise gewähren würden, so dass Ivern grasige Vorhänge erschaffen kann, um die zukünftigen Opfer von „Wurzelrufer“ im Dunkeln tappen zu lassen.

Sobald der Hüter der Haine seine alte Freundin Blümchen herbeirufen kann, kann er gegnerische Schützen stören und Angreifer von den eigenen hinteren Reihen abdrängen. In einigen dieser wichtigen frühen Scharmützel (z. B. wenn es um den ersten Drachen geht) braucht es nur einen kuschelwütigen Steingolem, der einen ADC oder Magier zu Tode knuddelt, damit dein Team in Führung gehen kann.

TEAMKÄMPFE UND SPÄTES SPIEL

Sobald es an die Teamkämpfe geht, ist Iverns Rolle klar wie frisches Regenwasser: Er macht die Frontkämpfer seines Teams noch tödlicher. Wenn der skurrile Druide „Wurzelrufer“ auf die gegnerischen Weichziele wirkt, können Teammitglieder in Reichweite gratis zum festgehaltenen Ziel springen. Triffst du mit der Wurzel, lässt dein Braum den Schnauzer sprechen, deine Vayne feuert ein Verdammen nach dem anderen und Garen kann nach Herzenslust wirbeln.

Zündsamen“ solltest du dir aufheben, bis du mit „Wurzelrufer“ das perfekte Ziel auserkoren hast. Da der Sprung für verbündete Nahkämpfer viel wirkungsvoller ist, solltest du diese auch mit dem Schild und der Verlangsamung von „Zündsamen“ versehen. Sie können über die Wurzel ins Gefecht hüpfen, ein paar leichtsinnigen Gegnern den explodierenden „Zündsamen“ unter die Nase reiben und dann die Vergeltungsschläge abfangen, während der Funke zur Flamme wird. Währenddessen kann Herr Brombeerbart dank der erweiterten Reichweite seiner normalen Angriffe in hohem Gras Bösewichte in der Nähe auspeitschen.

Der größte Vorteil von Iverns wucherndem Hobby ist das Potenzial, Psycho-Spielchen zu spielen. Viele von uns spielen seit Jahren in der Kluft der Beschwörer und die Positionen von hohem Gras waren bisher ziemlich konsistent. Unterbewusst schätzen wir die Entfernung zu allen augenlosen Büschen ab und vermeiden es möglichst, unbedarft hineinzumarschieren. Wenn du also zur Hälfte den Fluss in Richtung untere Lane heruntergestiefelt bist und auf neues Gebüsch stößt, kann dich das ganz schön verunsichern.

Die Reichweite von „Wunderwuchern“ ist enorm und Ivern kann seine Gegner glauben machen, dass er an Orten ist, von denen er eigentlich klafterweit entfernt ist. Stell dich einfach auf die eine Seite der mittleren Lane, lass auf der anderen Seite ein wenig Gras wuchern und treibe die Gegner direkt in deine Arme. Oder du lässt mitten im Teamkampf einfach Gras unter deinem Carry wuchern, damit er nicht mehr anvisiert werden kann.

Die Reichweite von „Wunderwuchern“ ist enorm und Ivern kann seine Gegner glauben machen, dass er an Orten ist, von denen er eigentlich klafterweit entfernt ist. Stell dich einfach auf die eine Seite der mittleren Lane, lass auf der anderen Seite ein wenig Gras wuchern und treibe die Gegner direkt in deine Arme. Oder du lässt mitten im Teamkampf einfach Gras unter deinem Carry wuchern, damit er nicht mehr anvisiert werden kann.

Iverns Designer, Blake „Squad5“ Smith, sagt, dass er einmal einen Drachen geklaut hat, indem er den Hort mit hohem Gras gefüllt und dort eine Weile gechillt hat. Als er den Drachen zerschmettert hatte, dachte das gegnerische Team gar nicht daran, das dichte Gras zu checken, in dem er noch immer versteckt war. Stattdessen gingen sie entmutigt ihrer Wege und teleportierten zurück zur Basis. Sieg durch Blendwerk: Wie man den Hüter der Haine wirklich spielt

Ergänzt sich gut mit:

  • Rengar, der stolze Jäger

    Das erklärt sich eigentlich von selbst. Das Kätzchen liebt das hohe Gras und Ivern kann es überall wuchern lassen, wo es ihm gerade passt. Im Zusammenspiel mit dem Hüter der Haine kann der stolze Jäger seine Beute terrorisieren wie nie zuvor.

  • Diana, der Hohn des Mondes

    Iverns „Wurzelrufer“ ermöglicht es Schlägern und Molochen, schnell und verlässlich in Kämpfe einzusteigen, kann aber auch als Rettungsring für Assassinen eingesetzt werden, die sich im Kampf zu weit vor gewagt haben. Wenn du deine Wurzel um ein Ziel am Rande des Schlachtfeldes wickelst, können Stürmer wie Diana kostenlos in Sicherheit springen.

  • Darius, die Hand von Noxus

    Darius lässt normalerweise nur deshalb nicht alle deine Carrys zur Ader, weil er nicht so leicht zum Gegner aufschließen kann. Hier kommt Ivern ins Spiel. „Wurzelrufer“ ist das perfekte Sprungbrett, das die Hand von Noxus braucht, um den Korbleger ihres Lebens zu machen.

Unbequem wird es gegen:

  • Master Yi, der Wuju-Schwertkämpfer

    Iverns Fähigkeitenset kann vieles, doch gegen schnelle Schwertkämpfer erweist es sich nicht gerade als effektiv. Ein guter Yi-Spieler umgeht mit „Eröffnungsschlag“ Blümchens Knuddelversuche, so dass Ivern fast keine Chance mehr hat, dem siebenäugigen Zorn des Wuju-Schwertkämpers zu entgehen.

  • Annie, das Kind der Finsternis

    Pflanzen kommen mit Feuer gar nicht zurecht! Viele von Iverns Fähigkeiten helfen Teamkollegen dabei, in längeren, sich hinziehenden Kämpfen die Nase vorne zu haben. Er kann Schilde gewähren und betäuben, während Blümchen in den hinteren Reihen aufräumt. Das klappt allerdings nicht so gut, wenn das gegnerische Team hohen Schaden über kurze Zeit austeilen kann. Zum Beispiel mit einem großen, dicken und flammenden Bären, der vom Himmel fällt und alle im Handumdrehen ausknippst.

  • Teemo, der flinke Späher

    Hohes Gras ist wie die Schweiz: neutral. Wenn Ivern noch mehr grünes Zeug wuchern lässt, um seinem Team zu helfen, gibt er allen unsichtbaren Yordlen (und/oder unheimlichen Wuscheldämonen aus dem 666. Kreis der Hölle) eine weitere Möglichkeit, sich zu verstecken.

Im Lauf der Woche melden wir uns wieder und geben ein paar Einblicke zu Iverns Entwicklung. Freust du dich schon, als Hüter der Haine durch den Dschungel zu streifen? Schreib uns deine Kommentare!