/dev:
Startbilder in Teamfight Tactics

Startbilder in Teamfight Tactics

  • In die Zwischenablage kopiert

Wir haben die Spieler (und ihre Memes) laut und deutlich vernommen. Nach einigen internen Diskussionen und Überlegungen haben wir entschieden, die Startbilder zu Teamfight Tactics (TFT) zurückzubringen. Gleichzeitig möchten wir diese Gelegenheit nutzen, um dir zu erklären, wie wir an die Modelle herangehen und welche Gründe es dafür gibt.

Startbilder sind eine schöne Sache. Bei ihnen handelt es sich um die qualitativ hochwertigsten Illustrationen von League of Legends. Jedes Startbild erzählt eine neue Geschichte, regt die Vorstellungskraft an und hilft dabei, das Universum von League of Legends zu vervollständigen.

Außerdem wurden sie ursprünglich nicht für TFT entwickelt und wir sehen einige Möglichkeiten, sie durch Dinge zu ersetzen, die ein paar Sachen besser machen:

Flexibilität

Die beste Version des Spiels besteht aus thematisch zusammenhängenden Sets. Um das sicherstellen zu können, müssen wir manchmal die Modelle der Champions im Spiel anpassen. Ein Beispiel dafür ist Graves für das Galaxien-Set.

Wir wussten, dass Graves hervorragend zu den Weltraumpiraten passen würde, hatten aber von ihm keinen passenden Skin für diese Thematik. Wir hatten jedoch noch das alte Modell von Ausbruch-Graves, das wir anpassen konnten, um ihn als letztes Mitglied der Weltraumpiraten zum Leben zu erwecken.

Graves_Export.png

Vier Weltraumpiraten gaben uns die Möglichkeit, das Attribut in zwei Stufen zu unterteilen und ein attraktiveres Gameplay zu entwickeln, das die Spieler nicht nur mit Gold, sondern auch Beute belohnt.

SpacePirate4.gif

Klarheit und schnelle Identifizierbarkeit

Dank den Modellen konnten wir wichtige Gameplay-Elemente direkt auf den Händlerkarten hervorheben und so championspezifische Spielmechaniken unterstreichen. In Galaxien legen die Sternenkämpfer von Aurelion Sol nicht dasselbe ringförmige Muster an den Tag wie in der Kluft der Beschwörer. Außerdem spielen sie auf seinem Startbild keine große Rolle, vor allem, wenn es verkleinert wird.

Asol.png

Wir hatten auch mehr Freiheiten beim Hintergrund, was uns wiederum die Möglichkeit gab, die Beziehung zwischen den einzelnen Champions stärker hervorzuheben (Herkunft, Klasse, Rolle usw.) – das galt vor allem für Champions, die ursprünglich nicht zur selben Skinserie gehörten.

Space_Pirate_Splashes.png

Zugänglichkeit

Wir haben im Zuge von Tests und Umfragen auch herausgefunden, dass viele neue Spieler, die hauptsächlich Teamfight Tactics und kaum League spielen, Probleme haben, die Modelle im Spiel den jeweiligen Startbildern zuzuordnen.

Diesen Spielern fehlt die jahrelange Erfahrung und wir wollen sicherstellen, dass auch sie, wie alle, die uns schon seit Jahren die Treue halten, so schnell wie möglich Spaß am Spiel haben.

Zurück zu den Startbildern

Am Ende des Tages sehen wir dieses Feedback als großes Kompliment an die Arbeit, die das Startbild-Team und die Illustratoren in den letzten Jahren verrichtet haben. Es ist wirklich beeindruckend, wie gut ihre Werke bei den Spielern ankommen. Wir suchen immer noch nach Möglichkeiten, die Probleme, über die wir gesprochen haben, zu beheben, weshalb wir auch weiterhin so lange an Lösungen arbeiten werden, bis wir etwas gefunden haben, mit dem wir zufrieden sind. Bis dahin behalten wir weiterhin das Feedback (und die Memes) der Spieler genau im Auge, also immer nur her damit. Außerdem wünschen wir dir viel Spaß mit Teamfight Tactics: Galaxien.



  • In die Zwischenablage kopiert