/dev:
„Frag Riot: Unbench the Kench“

Das Neueste über Tahm Kenchs Mini-Aktualisierung und die Wiederbelebung von Servertransfers

/dev:AutorenRiot Petrie, Riot Rapwnzel, Riot Scathlocke
  • In die Zwischenablage kopiert

Willkommen zu „Frag Riot“

Heute geht es um einen großen Wels, Servertransfers und ein Fabelwesen.

Und bitte schick uns all deine Fragen! Jede Frage verschönert uns den Tag ein wenig

Ich bin nicht sicher, ob über die Mini-Überarbeitung von Tahm Kench gesprochen wurde, aber ich würde gern wissen, wann sie erscheint. Danke, Daddy Rito

Wir arbeiten immer noch an der Mini-Aktualisierung von Tahm Kench und planen eine Lieferung in diesem Sommer. Wir haben ein gutes Gefühl bezüglich der Gameplay-Änderungen, die im jüngsten Arkana-PBE-Video zu sehen waren. Das war leider ein kleines Versehen und nicht als geheimer Teaser gedacht, da wir noch einige von Kenchs Animationen aktualisieren müssen, bevor er mobilisiert wird. Falls du es verpasst hast, bei Tahm haben wir vor, einige schon länger bestehende Probleme rund um die Profi-Bindung anzugehen. Anders ausgedrückt, ein Großteil von Tahm Kenchs aktueller Stärke wird am besten von hochkoordinierten Teams genutzt, was bedeutet, dass er für den Rest der Spielerbasis viel schwächer ist. Um diese Diskrepanz zu beheben, planen wir, „Verschlingen“ in seine ultimative Fähigkeit zu verschieben (und zu verstärken) und seine „W“ in ein weniger koordinationsabhängiges Angriffstool zu verwandeln (wie „Reise in den Abgrund“, aber mit weniger Reichweite und NUR für Tahm Kench … und mit etwas mehr Massenkontrolle).

RiotPetrie, Produktleiter

Gibt es Neuigkeiten zu Servertransfers?

Wie viele von euch wissen, waren Kontotransfers in League of Legends für mehrere Monate deaktiviert. Das warf viele Fragen auf: Was war der Grund für die Deaktivierung des Dienstes? Und warum dauerte es so lang, ihn zu reaktivieren? Wir hoffen, diese Fragen hier beantworten zu können!

Wo wir heute stehen

Nach fast 6 Monaten Ausfall sind Kontotransfers in allen unterstützten Riot-Regionen endlich wieder aktiviert, mit einer höheren Erfolgsrate bei Transfers und besseren operativen Tools.

Warum Transfers deaktiviert wurden

Der Kontotransfer-Dienst regelt eine Reihe von Dingen hinter den Kulissen. Das Konto eines Spielers trägt eine Menge spezifischer Daten mit sich, z. B. die Freundesliste und das Inventar. Diese Daten werden über mehrere Dienste verteilt, die jeweils für die Verwaltung verschiedener Teile dieser Informationen verantwortlich sind.

Wenn du ein Konto von einer Region in eine andere transferierst, müssen ALLE Daten, die in den Diensten gespeichert sind, übertragen werden. Für die meisten Spieler verläuft dieser Prozess reibungslos und die Transfers funktionieren wie erwartet – Dinge wie ihr Beschwörername, freigeschaltete Champions und erworbene Skins folgen ihnen von einer Region zur anderen. Aber gegen Ende des letzten Jahres gab es immer mehr Spieler, die Probleme hatten, weil nur EIN TEIL ihrer Informationen erfolgreich übertragen wurde.

Und da wird es kompliziert, denn wenn ein abhängiger Dienst den Transfer nicht erfolgreich durchführt, kann der gesamte Transfer fehlschlagen – oder schlimmer noch, er scheint erfolgreich zu sein, aber es fehlen wichtige Kontodaten. Wenn das geschieht, ist es schwierig, die Ursache des Problems zu bestimmen, da es von jedem der abhängigen Dienste in der Kette verursacht werden kann.

Folglich mussten wir jedes Mal, wenn ein Spieler ein Problem mit einem Kontotransfer hatte, manuell nachforschen, was passiert war. Es war nicht möglich, das Problem auf automatisierte Weise zu lösen; also mussten betroffene Spieler ein Ticket beim Spieler-Support einreichen und darauf warten, bis die verschiedenen Teams der zugrunde liegenden Dienste herausfanden, was falsch gelaufen war. Es war eine ziemlich üble Erfahrung, die weit länger dauerte, als uns lieb war – vor allem, weil immer mehr Spieler mit diesen Problemen zu tun hatten.

Wir wussten, dass wir ein besseres System brauchen, also legten wir eine vorübergehende Pause bei den Transfers ein, um den zugrunde liegenden Dienst aufzufrischen.

Warum die Pause so lange dauerte

Am Ende des Jahres nahmen wir uns vor, eine zuverlässigere Servertransfer-Erfahrung zu schaffen. Dazu mussten wir die Tools zur Überwachung und Bereitstellung von Kontotransfers aktualisieren und einige nachgelagerte Fehler aufdecken, die Probleme verursachten. Während dieser Arbeiten entdeckten wir, dass einige dieser Verbesserungen nur durch die Zusammenarbeit mit anderen Teams bei Riot möglich waren. Das nahm zusätzliche Zeit in Anspruch, denn wir wollten ihren Zeitplan und ihre Projekte nicht mit unerwarteter Arbeitsbelastung stören.

Letztendlich dauerte alles etwas länger als ursprünglich geplant, aber wir hoffen, dass der Backend-Refresh in Zukunft eine deutlich bessere und zuverlässigere Erfahrung bieten wird.

Riot Rapwnzel, Leiter der Umsetzung

Was ist Benefees Hintergrund?

Die sehr ehrliche, aber vielleicht etwas enttäuschende Antwort ist: was ihre Hintergrundgeschichte angeht, wissen wir es tatsächlich nicht – noch nicht!

So etwas kommt bei der kollaborativen Entwicklung von Spielen häufiger vor, als man denkt. Ein Team kann sich z. B. eine Mechanik oder ein Feature ausdenken, das sie einbauen wollen, und dann nur so viel In-World-Kontext erstellen, wie nötig ist, um es zu liefern. Dann kommen andere möglicherweise später hinzu und suchen nach Wegen, eine Verbindung mit anderen Teilen der Geschichte oder dem gesamten Setting herzustellen.

Generell ist es wichtiger, dass Dinge sich anfühlen, als würden sie in die Fantasie eines Spiels passen (ohne etwas anderes aktiv zu untergraben), anstatt jedes Detail, wie sie in die Welt passen, komplett zu erklären.

Aber natürlich ist Benefee HINREISSEND. Und das ist immer ein großes Plus.

Riot Scathlocke, narrativer redaktioneller Leiter

Hast du eine Frage? Schau hier vorbei, stelle deine Frage und schicke sie ab.



  • In die Zwischenablage kopiert