„Frag Riot“: Sexy Champions und Schlachterbrücke

von Rumtumtummers

Willkommen zu „Frag Riot“!

„Frag Riot“ erhält jede Woche mehrere tausend Einsendungen – von denen viele bereits in früheren Ausgaben beantwortet wurden. Diese Woche wollen wir uns ein paar der am häufigsten gestellten, und bereits beantworteten, Fragen ansehen (und die Antworten, die dazugehören).

Werdet ihr jemals einen „League of Legends“-Film machen? Oder vielleicht lange Videosequenzen?

Wir träumen von Filmen, die im Universum von League angesiedelt sind, und davon, dass es unsere Champions in die Kinos schaffen, aber die Bewertungen von Videospielverfilmungen sind ein mahnendes Beispiel. Sie sind größtenteils nicht besonders gut. Und während der Nerd in uns am liebsten gleich einen Film drehen würde, ist das etwas, das wir uns gut überlegen sollten.

Das bedeutet aber nicht, dass wir unsere Fühler nicht ausstrecken. Die Geschichten in Filmen müssen einfach anders erzählt werden als in Spielen, daher arbeiten wir an diesen Geschichten und versuchen, nebenbei noch was zu lernen. Wir haben unzählige talentierte Leute, die mit verschiedenen Erzählmethoden experimentieren, und wir hoffen, eines Tages die Früchte dieser Experimente auf der großen Leinwand zu sehen (oder auf der kleinen Leinwand, oder wo auch immer es Sinn ergibt). Außerdem suchen wir nach besseren Möglichkeiten wie dem kürzlich veröffentlichten Universum, um Geschichten, die wir bereits erzählt haben und noch erzählen werden, mit der Community zu teilen.

Uns ist dabei am wichtigsten, dass sich alle Erweiterungen von League auf andere Medien authentisch anfühlen und die Leidenschaft berücksichtigen, die wir alle für das Spiel und sein Universum teilen. Das ist eine große Herausforderung, aber wir glauben, dieses Ziel erreichen zu können, wenn wir uns die Zeit nehmen, um es richtig zu machen.

Ryze, Mitgründer, Riot Games

Wenn euch wettkampforientierte Teamarbeit so wichtig ist, warum seid ihr dann gegen einen Sprachchat? Das würde die Spiele wirklich viel koordinierter machen.

In der Vergangenheit beruhte unsere Haltung zum Thema Sprachchat auf dem erhöhten Potenzial für negatives Verhalten. Seither haben wir unsere Philosophie bezüglich des Sprachchats jedoch überdacht, und obwohl wir immer noch einige Herausforderungen bewältigen wollen (beispielsweise, dass man freiwillig daran teilnehmen kann), möchten wir einen Sprachchat umsetzen.

Wir sind der Meinung, dass League als Teamsport Koordination belohnen sollte und dass ein Sprachchat ein wertvolles Werkzeug ist, dank dem sich Teams (und Fremde) besser abstimmen können. Wir werden uns die Sache wahrscheinlich genauer ansehen, sobald der aktualisierte League-Client stabil läuft, damit wir die Funktion nicht zweimal entwickeln müssen. Hoffentlich ist hiermit klarer, wie sich unsere Philosophie diesbezüglich geändert hat. Wir werden zu gegebener Zeit weitere Informationen veröffentlichen.

NEW001, leitender Produzent

Wann erstellt ihr wieder mehr sexy weibliche Champions?

Darüber habe ich erst vor Kurzem auf Reddit gesprochen, daher kommt hier eine Zusammenfassung:

2013 haben wir uns bewusst gegen die „Sanduhr“-Figuren entschieden, die wir jahrelang entwickelt hatten. Es gab einfach zu viele Frauen in unserem Spiel, die als „Syndra, aber mit einem anderen Kostüm“ beschrieben werden konnten. Wir brauchten mehr Vielfalt. Es gibt viele Möglichkeiten, ansprechende weibliche Charaktere zu erstellen, bei denen sich nicht nur alles um den Sexappeal dreht. Meiner Meinung nach tut es uns wirklich gut, viele verschiedene weibliche und männliche Charaktere zu haben. Dadurch können wir die unterschiedlichsten Nischen bedienen, was wichtig ist, wenn man so viele Champions hat wie wir.

Dennoch ist es mittlerweile laaaaaang her (über 3 Jahre), seit wir das letzte Mal einen reizvollen weiblichen Charakter (wie Lux, Ahri oder Jinx) erstellt haben. Ich glaube, es ist wichtig, dass wir einen weiteren entwickeln. Und zwar nicht wegen des „OMG SEXAPPEALS“, sondern weil viele Spieler (Männer und Frauen) positiv auf attraktive Fantasy-Charaktere reagieren. Wichtig ist aber, dass das Aussehen des Charakters SINNVOLL ist. Das Aussehen sollte die Thematik des Charakters unterstützen und ihr nicht entgegenwirken. Caitlyns Aussehen passt überhaupt nicht zu einem prüden und korrekten Sheriff. Dafür passt Ahris Aussehen perfekt zu einem Sukkubus.

Außerdem darf man nicht vergessen, dass es bei der „Attraktivität“ eines Charakters jede Menge Spielraum gibt (es gibt einen Grund, warum ich Lux, Ahri und Jinx als Beispiele angeführt habe). Solange das Aussehen eines Charakters zu seiner Thematik passt, sollten wir nicht davor zurückscheuen, einen „sexy“ Kurs einzuschlagen. In League ist für alles Mögliche Platz.

JINXYLORD, Champion-Designer

Würdet ihr jemals einen Spielmodus entwickeln, der auf einem alten League-Patch basiert? Wie z. B. der zweiten Saison oder der alten Kluft der Beschwörer, samt den Champions und Gegenständen, die es damals gab?

Wir haben uns erst vor kurzem im Zusammenhang mit internen Spieltests damit beschäftigt, da wir aus erster Hand erfahren wollten, wie sich der Spielfluss oder das Kontern in den letzten Jahren verändert hat. Leider war es nicht einfach, die alten Versionen zum Laufen zu bringen, da sich viele Spielinhalte und der Code verändert haben.

Wir können nicht einfach alte Daten heranziehen und davon ausgehen, dass die aktuelle Spiel-Engine gut damit zurechtkommt. Wir könnten das Ganze sicher zum Laufen bringen, wenn ein paar intelligente Ingenieure daran arbeiten würden, aber dann könnten diese Ingenieure nicht an Funktionen arbeiten, die für die Spieler langfristig gesehen wesentlich wertvoller sind. Wir könnten die Designer auch Versionen von existierenden Champions entwickeln lassen, die den alten Daten entsprechen (Fähigkeiten, Gegenstände, Abstimmung usw. aus der zweiten Saison), aber das wäre ziemlich viel Arbeit für etwas, das vielleicht nur ein paar Spiele lang Spaß macht. Anders gesagt: Der Aufwand dafür wäre wahrscheinlich ziemlich groß.

Prinzipiell sind wir der Idee, eine ältere Version von LoL zu spielen, nicht abgeneigt, und es würde wahrscheinlich auch eine Zeit lang Spaß machen (bis wir uns wieder daran erinnern, warum wir die Änderungen für die dritte, vierte und fünfte Saison vorgenommen haben), aber es wäre den Entwicklungsaufwand wahrscheinlich nicht wert.

GHOSTCRAWLER, leitender Spieldesigner, League of Legends

Werden wir jemals wieder die ARAM-Karte „Schlachterbrücke“ sehen?

Dieses Problem ist komplexer, als es zunächst den Anschein hat. Es sieht zwar so aus, als ob man einfach nur ein paar Texturen ändern müsste, es gibt aber entschieden mehr zu tun. Wir sprechen von Level-Scripts, Arbeiten an den Grundlagen und mehr. Das bedeutet, dass die Schlachterbrücke aus Sicht des Codes eine eigenständige Karte ist, auch wenn es aus Sicht der Spieler nicht so scheint.

Möchte man die Karte auf den heutigen ARAM-Stand bringen, wäre das keine leichte Aufgabe. Auch wenn wir das gerne in Angriff nehmen würden, müssen wir den Arbeitsaufwand gegen Dinge wie neue Spielmodi oder den Übungsmodus abwägen. Das soll aber nicht heißen, dass die Schlachterbrücke nie zurückkehren wird, sondern dass wir uns im Moment auf andere Dinge konzentrieren.

L4T3NCY, leitender Designer der Spielmodus-Rotation

Warum hat jedes Konto nur dreimal die Möglichkeit einer Rückerstattung? Werdet ihr dieses Limit jemals erhöhen?

Die Inhalte von League of Legends sollen dauerhaft sein. Wir wollen jedoch, dass die Spieler mit ihren Inhalten zufrieden sind. Daher haben wir die Rückerstattungsfunktion entwickelt, um Spielern in den seltenen Momenten, in denen sie etwas kaufen und es dann sofort bereuen, eine Lösung anzubieten. Viele Spieler haben sich noch nie etwas rückerstatten lassen, andere haben mit der Zeit alle drei Rückerstattungsmöglichkeiten wahrgenommen.

Wir haben diese Funktion auf drei Rückerstattungen begrenzt und sind damit immer noch zufrieden (dadurch haben die Spieler genug Spielraum für Rückerstattungen, während das System selbst vor Missbrauch geschützt ist). Wir haben immer wieder mit weiteren Rückerstattungsmöglichkeiten experimentiert und dabei herausgefunden, dass die Mehrheit der Spieler kostenlose Inhalte vorzieht. Daher haben wir die Anzahl der Inhalte, die die Spieler einfach für das Spielen des Spiels erhalten, jährlich erhöht. Rückerstattungen und kostenlose Inhalte gehen auf Kosten von Riot, daher müssen wir genau abwägen, worauf wir unseren Fokus legen, um den Spielern entgegenzukommen und gleichzeitig unsere Geschäftsfähigkeit aufrechtzuerhalten.

Wir haben also nicht vor, 2017 weitere Rückerstattungen einzuführen. Wir denken jedoch weiter über dieses Thema nach, da in Zukunft immer mehr Spieler das Limit erreichen werden.

HIPPALUS, E-Kommerz-Leiter

Manchmal wirkt es so, als hätte Riot keine Ahnung, wie es die Spielbalance von League verbessern soll. Warum stellt ihr nicht einfach Spieler aus der Herausforderer-/Profi-Szene ein, die dabei helfen, die Auswirkungen von Veränderungen zu bewerten?

Ratschläge von Spielern, die League of Legends extrem gut beherrschen, sind immer wertvoll, wenn es um die Arbeit am Spiel geht. Für uns arbeiten einige Spieler der Meister- oder Herausforderer-Klasse sowie ehemalige Profi-Spieler, die in die Verbesserung der Spielbalance involviert sind. Es gibt jedoch auch viele andere Fertigkeiten, die ebenso wichtig sind (oder sogar noch wichtiger), weshalb unsere Spieldesigner in den unterschiedlichsten Bereichen tätig sind.

Weiter unten sehen wir uns alle Teams einzeln an, die an der Spielbalance arbeiten. Davor schauen wir uns aber noch schnell die Fertigkeiten an, nach denen wir suchen. Diese Liste ist nicht vollständig (ich bin mir sicher, dass ich viele Dinge vergessen habe), sie spiegelt aber hoffentlich die wichtigsten Kompetenzen wider:


DESIGN:

Analytische Fähigkeiten und Problemlösung

  • Situationen oder Elemente einschätzen können, aufschlüsseln, wie sie entstehen, verschiedene Herangehensweisen vorschlagen und ihre möglichen Auswirkungen vorhersagen etc.

Kreativität und thematische Begabung

  • Verstehen, wie Thematiken bei den Spielern ankommen und in die Welt von LoL passen. Neue Perspektiven für Archetypen finden. Die richtigen Zusammenhänge zwischen Thematiken und speziellen Gameplay-Mechaniken erkennen, damit diese intuitiv und nicht erzwungen wirken.

Benutzerfreundlichkeit/Zugänglichkeit und Gefühl

  • Natürliche Interaktionen zwischen dem Spieler und dem Spiel erzeugen (das Verwenden einer Fähigkeit, die Navigation im Shop usw.).

KOMMUNIKATION UND FÜHRUNGSQUALITÄTEN:

Die Ausarbeitung von Visionen

  • Die Fähigkeit, andere für eine Herangehensweise zu begeistern.

Mentoring

  • Anderen helfen, sich weiterzuentwickeln und neue Fertigkeiten zu erwerben.

Schriftliche und verbale Kommunikation

  • Präzision, in der Lage, Begeisterung auszulösen, Klarheit, die richtige Herangehensweise an die Umstände usw.
  • Gute Kommunikation mit anderen Bereichen (das ist besonders wichtig; z. B. eine gute Beziehung zwischen den Illustratoren und den Spieldesignern).

Management

  • Das professionelle Managen anderer (Leistung usw.).

SONSTIGES:

Technische Fertigkeiten

  • Kenntnisse in der Skripterstellung, statistische Analysen, das Schreiben von Code usw.

Organisatorische Fertigkeiten und Verlässlichkeit

  • Mit unterschiedlichen Projekten jonglieren, Arbeiten rechtzeitig fertigstellen, Lösen von Problemen mit der Ressourcenverteilung usw.

Sehen wir uns also die einzelnen Teams an:


LIVE GAMEPLAY:

  • Das Team ist für schnelle Veränderungen am Spiel verantwortlich. Sein Fokus liegt hauptsächlich auf der Spielbalance.
  • Hier ist das Verständnis für das Spiel (Vergangenheit und Gegenwart) besonders wichtig.
  • In Ranglistenspielen: Gold bis Diamant, durchschnittlich hohe Platin-/niedrige Diamant-Spieler.

SPIELSYSTEME:

  • Dieses Team konzentriert sich auf langfristige Aufgaben, die mit den grundlegenden Regeln von LoL zusammenhängen. Dinge wie der Grundriss der Karten, wie Runen/Meisterschaften funktionieren, wie ERF/Gold generiert wird usw.
  • Dieses Team arbeitet im Gegensatz zu den anderen Teams an sehr konzeptionellen/abstrakten Dingen. Hierbei sind vor allem Designprinzipien und theoretische Analysen sehr wichtig.
  • Bronze bis Gold.

SPIELETESTER:

  • Die Hauptaufgabe dieses Teams ist das Testen neuer Änderungen und das Erstellen von Feedback und Analysen.
  • Hier ist es wichtig, das Spiel extrem gut zu beherrschen, um bewerten zu können, wie sich die Änderungen auf die hohen Ebenen des Spiels auswirken werden.
  • Von der Mitte der Diamant-Klasse aufwärts mit ein paar ehemaligen Profi-Spielern (LCS). Manchmal sind auch ein paar Spieler dabei, die hin und wieder in der Herausforderer-Klasse sind.

CHAMPION:

  • Das Champion-Team erstellt neue Champions.
  • Thematisches Verständnis sowie ein Verständnis für das Gefühl/die Benutzerfreundlichkeit und die Spielbalance (Stärken/Schwächen eines Fähigkeitensets).
  • Ziemlich gleichmäßig auf die Silber- und Diamant-Klasse verteilt.

ÜBERARBEITUNGEN VON CHAMPIONS:

  • Dieses Team ist für die Überarbeitung alter Champions verantwortlich. Dabei kann es sich um komplette Überarbeitungen wie der von Warwick oder Klassen-Aktualisierungen handeln.
  • Ähnliche Fertigkeiten wie das Champion-Team mit einem größeren Schwerpunkt auf Spielbalance.
  • Von der Silber- über die Diamant-Klasse, die Mehrheit spielt in der Platin-Klasse.

Ich hoffe, das war informativ und du verstehst jetzt besser, welche Fertigkeiten wir suchen und wie sich die Teams unterscheiden. Natürlich wären Leute, die alles können, ideal. Wir wissen aber, dass wir für jede Stelle Kompromisse eingehen müssen.

MEDDLER, leitender Gameplay-Designer

Hast du eine Frage? Melde dich einfach mit deinem League-Konto auf „Frag Riot“ an. Schau dir die Verhaltensregeln an und frag los.

„Frag Riot“

Wir versprechen, jede Frage zu lesen, aber wir können nicht garantieren, dass sie auch alle beantwortet werden. Einige Fragen wurden schon an anderer Stelle beantwortet und andere passen einfach nicht zu „Frag Riot“. Hier ist nicht der richtige Ort, um beispielsweise neue Funktionen anzukündigen, und wir sprechen wahrscheinlich auch nicht über Probleme, die schon an anderer Stelle erörtert wurden (wir können aber einzelne Punkte verdeutlichen).

Wir hören aber zu, also immer her mit den Fragen. Wir werden dafür sorgen, dass deine Fragen von den Riotern gehört werden, die an den Dingen arbeiten, die dich interessieren.


2 months ago